Zweiten Damen noch im Winterschlaf

Am Sonntag stand das erste Spiel nach der Winterpause an. Gegen die noch ungeschlagene SG 1 Burgaltendorf/Kupferdreh kamen wir dabei nicht ĂŒber ein 18:23 hinaus. Die Anfangsphase des Spiels wurde komplett verschlafen. Die SG 1 ging schnell mit 5:0 in FĂŒhrung und es dauerte bis zur 10. Minuten, bis wir endlich das erste eigene Tor erzielen konnten. Leider liefen wir die gesamte erste Halbzeit dem RĂŒckstand hinterher und taten uns gegen die kompakte SG1-Deckung sehr schwer. Hinzu kam eine unerklĂ€rlich hohe Anzahl an technischen Fehlern, sodass wir mit einem 8:14-RĂŒckstand in die Pause gingen. Im zweiten Durchgang Ă€nderte sich das Bild zunĂ€chst. Der Trainer nahm eine kluge taktische Änderung in der Abwehr vor und verunsicherte die Gegner mit einer Manndeckung gegen die Mittelfrau. Der Kampfgeist war geweckt und wir arbeiteten uns bis auf ein Tor heran (16:17 in der 50. Minute). Dann schlichen sich die alten Fehler aber wieder ein, das Spiel wurde zunehmend hektisch und die BĂ€lle verschenkt. Am Ende stand eine leider völlig gerechtfertigte 18:23 Niederlage. In der kommenden Woche geht es weiter mit dem ersten Heimspiel des Jahres gegen die SG Überruhr V. Hier wollen wir zeigen, dass wir es deutlich besser können und die nĂ€chsten zwei Punkte einfahren. 

Es spielten: Keppel, Majic (Tor) – BĂŒchel (5), Bernstein (4), Slanina (4, davon 3/3 7m), Fischer (2), SchwĂ€tzer (2, davon 2/3 7m), Lenhoff (1), Dressler, Eumann