Zweite Damen unterliegen erneut mit einem Tor

HSG Phönix/ Werden – SG Burgaltendorf/Kupferdreh 16:17 (9:9)

„MĂ€dels ihr macht mich wahnsinnig,  haut die BĂ€lle da rein!“ (O-Ton von Trainer Schmidt,  charakteristisch fĂŒr das ganze Spiel!)
Am Sonntag den 06.10.2019 stand das Spiel gegen den Landesliga Absteiger SG Burgaltendorf/Kupferdreh an.
Nach der knappen Niederlage gegen die Damen der HSG am Hallo in der Woche zuvor, wollte man das Spiel natĂŒrlich gewinnen und ging motiviert ins Spiel.
Schnell wurde klar, dass das nicht so einfach werden wĂŒrde.
Die Abwehr stand gut, aber vorne fanden die BÀlle nicht so richtig den Weg ins Tor.  So konnte man sich zu keiner Zeit richtig absetzen und so stand es zur Halbzeit 9:9.
Die 2.Halbzeit ging gut los.
 Durch schnelle BÀlle, Wechsel und PÀsse konnte man sich bis zur  36. Minute auf 13:9 absetzen.
Durch Ungenauigkeiten, Ballverluste und schlechte Chancenauswertungen schmolz dieser Vorsprung erneut bis zur 44. Minute auf 14:13.
Auch eine Zeitstrafe der Gegner und ein 7-Meter Versuch konnte nicht genutzt werden um sich nochmals abzusetzen.
Die Partie gestaltete sich nun etwas hektisch und erneut scheiterten wir daran, den Ball im Tor unterzubekommen, so dass wir das Spiel auch diesmal mit 1 Tor aus der Hand geben mussten.
Es spielten : Nadine Keppel -Tor, K.SchwÀtzer (4/1), J.Bernstein (2), S.Franke (1), J.Wirth, M.Kniezia, K.Siwy (2), K.Neu (2/1), K.Fischer(1), S.Slanina (4)