TV Kettwig v.d. Br. 1M – SC Phönix: 3. MĂ€nner 25:22 (13:9)

Nix zu holen in Kettwig

Zum Spiel in Kettwig hatte sich die Mannschaft einiges vorgenommen. Jan und Moritz ersetzten die fehlenden Ralf Zimmermann und Michael Manroth. Zu Beginn lief es so wie befĂŒrchtet. Kettwig kombinierte gut und war im Abschluss ruhig und ĂŒberlegt. Wir hingegen hatten mit Abspielfehlern und einigen vergebenen 100% Chancen schnell unseren alten Trott gefunden. Das Halbzeitergebnis von 13:9 war da noch einigermaßen freundlich. Zu Beginn der zweiten Halbzeit jedoch lief es endlich etwas besser. Über eine sichere Abwehr und einen bĂ€renstarken Cederik Fortkamp im Tor kĂ€mpfte sich die Mannschaft bis zum 18:18 heran. Danach war aber das Pulver verschossen und Kettwig konnte sich wieder etwas absetzen. Der Kampfgeist der Mannschaft macht jedoch Mut fĂŒr die nĂ€chsten schweren Aufgaben. Beste Spieler beim SCP waren Cederik Fortkamp, Jan Fortkamp und Moritz Plaumann.

Tore:
Fortkamp, Jan 5; Döbbeler 5; Slanina 5; Plaumann, Moritz 4; Schacky 3