TV Cronenberg 3M – SC Phönix: 3. Männer 19:21 (11:12)

Handball ist …… Rock ´n` Roll

Wie in der Vorwoche musste die Mannschaft wieder auf 3 Stammspieler verzichten. Freddy weilte im Urlaub und Frank und Dirk Fortkamp waren anderweitig gebunden. Das wir dennoch alle Trikots an den Mann bringen konnten war daher schon überwältigend. Marvin Nick gab endlich sein Debüt in der 3. Mannschaft und auch Mirko Schmidt und Farbian Beinghaus streiften zum ersten Mal in dieser Saison die Trikots über. Es war also alles angerichtet für einen Klassiker gegen den „alten Rivalen“ aus Frohnhausen. Gewarnt war die Mannschaft durch den Auftritt der 2. Mannschaft des TVC im Spiel zuvor. Denn einige der jungen wilden des TVC sollten auch gegen uns auf der Platte stehen. Dazu gesellten sich noch ein paar „alte“ Hasen der Cronenberger und schon war eine schlagkräftige Truppe auf dem Parkett. Das auch noch der ehemalige Torwart unserer 1. Mannschaft, Tobias Bohnes, beim Gastgeber im Tor stand, sollte die ganze Sache noch zusätzlich interessant machen. In einer ausgeglichenen Anfangsphase konnten wir uns erstmals beim 8:5 etwas absetzen. Bis kurz vor der Pause wurde das Ergebnis auf 12:8 erhöht, um dann in den letzten 3 Minuten den Gegner noch mal auf den Halbzeitstand von 11:12 verkürzen zu lassen. Bis hierhin hatte die Mannschaft jedoch aus einer sehr guten Abwehr, die wieder vom Boss gut organisiert wurde und mit schnellen Gegenstößen und gelungen Aktionen im Angriff punkten können. Zur zweiten Halbzeit ging dann etwas der Faden verloren. Cronenberg konnte sich zwar nicht entscheidend absetzen, aber ging erstmals im Spiel in Führung (15:14). Kurz darauf gelang auch noch das 16:15, was aber gleichzeitig auch die letzte Führung des TVC war. Das Spiel wurde nun insgesamt etwas hektischer und ruppiger, aber war trotzdem zu jeder Zeit fair und vom guten Schiedsrichter sicher geleitet. Durch gelungene Angriffsaktionen von Jan, Rene und Kenneth sowie einer sehr guten zweiten Halbzeit von Chris im Tor, konnte man sich wieder auf 21:17 absetzen. Die letzten beiden Tore blieben zwar dem Gastgeber vorbehalten, änderten aber nichts mehr am verdienten Erfolg der Mannschaft. Durch diese geschlossene Mannschaftsleistung konnte der 3 Sieg in Folge eingefahren werden und dies war gleichzeitig Balsam auf die aus der letzten Saison arg gebeutelten Seelen des Dreamteams.

Zur besten Anwurfzeit (Sonntag, 13.10.2013; 11:00 Uhr, Raumerhalle) geht es nun gegen die Mannschaft von Kettwig v.d.B. Noch gut bekannt aus der letzten Saison sollte sich jeder bewusst sein, dass auch dieses Spiel beginnt bei 0:0. Also, wieder hoch konzentriert ans Werk und die nächsten 2 Punkte einfahren.

Tore:
Fortkamp, Jan 6, Schacky 6, Schmidt 5, Leibold 2, Yavuz 1, Zimmermann 1