Spielbericht Gladbeck vs. HSG Phönix/Werden 2. Damen 28:17 (17:7)

Die 2. Damen verliert 17:28 gegen den TabellenfĂŒhrer Gladbeck.

Trotz verlorenem Spiel konnte man von der 2. Damen Mannschaft ein starkes Spiel sehen.

Nachdem wir uns im Hinspiel leider mit 40 Gegentoren sehr schwer taten, wurde sich in der RĂŒckrunde eine starke Partie mit dem Aufstiegskandidaten geliefert.
Zielvorgabe von Trainer Schmidt war es, im RĂŒckrundenspiel cleverer mit der schnellen und zum Teil sehr jungen gladbecker Mannschaft umzugehen. Hier kam es vor allem darauf an nicht zu viele Fehler zu machen, um die Gegentore im Vergleich zum letzten Spiel zu reduzieren.
Das gelang der Mannschaft von Phönix/Werden sehr gut, so dass sich trotz offener Deckung von Gladbeck die TempogegenstĂ¶ĂŸe
der Gegner in Grenzen hielten.Das schnelle Konterspiel der Gegener wurde weitestgehend unterbunden und so ging man mit 17:7 in die Halbzeitpause.

Ziel in der zweiten HĂ€lfte war es,  bloß nicht einzubrechen. Außerdem keine großen Fehler zu machen und den Abstand so beizubehalten. Jetzt wurde insgeheim das mannschaftsinterne Ziel „Wir bleiben unter 30 Gegentoren“ ausgerufen. Bisher hatte der Gegner nĂ€mlich in nahezu allen Ligaspielen mindestens 30 Tore geworfen. Aber nicht mit uns…
Durch eine sehr gute Abwehrleistung und eine mega starke Kerstin im Tor konnten die wir auch in der zweiten Halbzeit den Abstand von 10 Toren halten.

Durch ein souverĂ€nes Spiel mit viel Kampfgeist, Teamspirit und Ruhe konnte unser Ziel „unter 30 Gegentore“ erreicht werden. Dies erklĂ€rt auch unseren Jubel nach dem Spiel, als wĂ€re es ein Sieg !!

Es spielten: Kerstin Walter (Tor), Yvonne Sterk, Ida Heger, Laura Wollner, Sandra Dressler, Julia BĂŒchel, Annika K. Christina SchwĂ€tzer, Kristin Wahser, Sina Schneiders, Kathrin SchwĂ€tzer