Spielbericht 1.Herren vs. Winfried Huttrop 17:26

ErsatzgeschwÀchte Phönixer verlieren Heimspiel gegen Huttrop 1 !!
Am Sonntag empfingen wir die 1. Mannschaft von Winfried Huttrop. Leider ist unsere Personaldecke ziemlich dĂŒnn.  Mit unseren KreislĂ€ufern Derk Neuhoff, Jannik Berlik, (Verletzt), sowie unsere RĂŒckraumspieler Simon Lorenz, Paul Holl (Arbeit), Jannik Zimmermann (verletzt) und Timon Georg (Krank) mussten wir gleich auf 6 Spieler verzichten. Trotzdem wollte man mit drei Spielern aus der 2. Mannschaft und dem restlichen Team versuchen die Punkte an der Raumerstraße zu behalten.
Das Spiel begann sehr holprig, beide Mannschaften machten zu Beginn sehr viele Fehler im Torabschluss, so dass sich zu Beginn auch keine Mannschaft einen Vorteil herausspielen konnte.
Nach ca. 15minuten nahm die Partie langsam fahrt auf. Beide Mannschaften stellten sich jeweils auf die Abwehr des Gegners ein und entwickelten ein Mittel um diese zu knacken. Genau in dieser Phase machten uns jedoch die beiden Schiedsrichter leider einen Strich durch die Rechnung, durch 5 DiskussionswĂŒrdige Entscheidung hintereinander gegen unser Team, die auch den Gegner aus Huttrop teilweise verwunderten, kassierten wir einen 0 zu 5 Lauf, so dass wir zur Pause einen RĂŒckstand von 5 Toren mit in die Kabine nahmen.
In der Pausenansprache analysierten wir gemeinsam unsere Fehler. Neben den fragwĂŒrdigen Schiedsrichterentscheidungen war es ganz klar die AbschlussschwĂ€che und das gebundene Spiel im Angriff, was uns vor Probleme stellte. Diese Probleme wollten wir nun abstellen und gingen in Halbzeit 2.
Die 2. Halbzeit startete wie die erste, mit einem ausgeglichenen Spiel, so dass wir zwar den Anschluss hielten, aber den Abstand leider nicht verringern konnten. Nachdem wir dann auch noch offene Chancen liegen ließen und die Schiedsrichter weitere Fehlentscheidungen fĂ€llten, war Mitte der zweiten Halbzeit so gut wie klar das die Punkte nach Huttrop gehen werden. So kam es dann leider auch und wir verloren am Ende mit 9 Toren verdient aber mit pfaden Beigeschmack.
Unsere Mannschaft ist selbstkritisch genug um zu wissen, dass die Niederlage nur an uns selber lag. Klar ist, es in einer Situation mit fĂŒnf AusfĂ€llen und einer mehr als schlechten Leistung der Schiedsrichter, schwierig ein Spiel offen zu gestalten, jedoch mĂŒssen wir uns einfach ankreiden lassen das bis auf eine Ausnahme (unser Tw) jeder Spieler es besser kann und das man in dieser Situation mit nicht weniger als dem Maximum gegen eine Mannschaft in der Bezirksliga mithalten kann die im Normalfall oben mitspielen wird.
Wir bedanken uns wie immer bei unseren Fans. NÀchsten Sonntag sind wir zu Gast bei der Zweitvetretung von  Wilfried Huttrop im Nord-Ost-Gymnasium um 14.30. Wir hoffen wir sehen euch! Bleibt Gesund!