Spielbericht 1.Herren vs. ETB 3.Herren 32:25

1. Mannschaft packt das erste Weihnachtsgeschenk ein!!!
Am heutigen Sonntag empfing die Mannschaft um Trainer Sascha Milewczyk die Drittvertretung des Etb. Vor der Partie trennte beide Mannschaften tabellarisch nur ein einziger Platz, dementsprechend erwarteten wir ein umkÀmpftes enges Spiel.
Von Beginn an merkte man das beide Mannschaften hoch motiviert ans Spiel heran gingen und beide Teams auf dem 4. Platz der Bezirksliga ĂŒberwintern wollten. Beide Mannschaften agierten mit einem sehr guten Druckspiel und nutzen anfangs oft die LĂŒcken des Gegners fĂŒr den schnellen Torerfolg. So konnte sich kein Team absetzen. Nach 10 Minuten musste unser Team allerdings durch eine schwierige Phase,  da wir innerhalb von kurzer Zeit gleich zwei RĂŒckraumspieler mit  roten Karten verloren. In dieser Phase bemerkte man allerdings eine Entwicklung des Teams. Vor zwei Jahren wĂ€re man zu solch einem Zeitpunkt wahrscheinlich eingeknickt, jetzt verhinderten wir allerdings teilweise in doppelter Unterzahl den gegnerischen Torerfolg. Durch eine sehr starke Abwehrleistung und unserem Torwart Tim, der sich zur Zeit in Topform befindet, konnte man diese Phase ausgeglichen gestalten.So stand es zur Halbzeit unentaschieden. Nach einer kurzen Halbzeitansprache von Trainer Sascha Milewczyk mit dem Appell „Jetzt erst recht!!“ ging es in Durchgang 2. Dieser startete mit einer guten Phase. Durch mehrere gute Angriffe konnten wir fast immer erfolgreich abschließen und sogar die ein oder andere Strafe ziehen. Unsere Abwehr agierte im zweiten Durchgang ebenfalls um einiges besser und unterstĂŒtze unseren starken Torwart. Dank dieses Zwischenspurts konnte man zwischenzeitig einen 10-Tore-Vorsprung herausspielen, so dass relativ schnell klar war das die 2 Punkte an der Raumerstraße bleiben wĂŒrden. In der Schlussphase verwalteten wir schließlich nur noch das Ergebnis und gewannen schlussendlich völlig verdient auch  in der Höhe mit sieben Toren.
Wir Danken wie immer unseren Fans, die uns wie in jedem Spiel tatkrĂ€ftig unterstĂŒtzen und hoffen, dass ihr noch einen schönen dritten Advent hattet.