Spielbericht 1.Damen vs. TG81 DĂŒsseldorf 1Damen. 28:20

Der siebte Sieg in Folge!

GesprĂ€chsthema vor dem Anwurf am Sonntagabend waren diesmal nicht der heutige Gegner, die TG 81 DĂŒsseldorf, Schiedsrichter, Wochenendgeschichten oder die unglaubliche Anzahl von 19 verfĂŒgbaren Spielerinnen, aus denen sich das Trainergespann eine Mannschaft zusammen wĂŒrfeln musste, sondern die Trennwand in der Raumerstrasse. Seit Anfang der Woche hĂ€ngt diese auf Halbmast und unterbrach so die Flugbahn einiger BĂ€lle bereits im Training. Aber das sollte der 1. Damen der HSG Phönix/Werden heute keinerlei große Probleme bereiten. WĂ€hrend man in den ersten Minuten des Spiels konsequent die Fehler der GĂ€ste auszunutzen wusste (8:5), schlichen sich nun vermehrt altbekannte SchwĂ€chen in der Defensive ein. So konnte insbesondere die Mittelfrau der GĂ€ste zu viele einfache Tore erzielen oder BĂ€lle an den Kreis ablegen. Entsprechend eng gestaltete sich die erste Halbzeit, wĂ€hrend der wir unsere FĂŒhrung allerdings nie abgaben.
In Halbzeit zwei wurde das Spiel etwas ruppiger, auch wenn dies bei Betrachtung der einseitig vergebenen Strafen nicht deutlich wird. Die TG81 konnte kurz nach Wiederanpfiff sogar ausgleichen, bevor plötzlich alles wieder lief. Der Kampfeswillen war geweckt und der Vorsprung konnte Tor um Tor vergrĂ¶ĂŸert werden. TG81 gelangen in der 2. Halbzeit lediglich acht Treffer, davon zwei vom Punkt. Trotz einiger Zeitstrafen gelang es uns, unser Spiel umzusetzen und mit schönen Aktionen immer wieder zu Toren zu gelangen.
Da nĂ€chste Woche spielfrei ist, geht es fĂŒr uns erst am 01.12. beim Neusser HV unter besonders klebrigen UmstĂ€nden weiter.

Es spielten und trafen: Susann Gittke, Laura Wollner (Tor); Lisa Berking (5), Charlotte Falke (5/1), Inga Osterwald (4/3), Inci Abdik (3/3), Jenny Majic, Vanessa Rode (je 3), Fiona Krieger, Hilde Museiko (je 2), Lara Bardtke (1), Laura GĂ€rtner, Morna Schulz, Maria Mertes