Spielbericht Phönix 1M vs. MTG Horst 3M 21:22

Bittere Niederlage im Spitzenspiel!!!

Die erste Mannschaft empfing heute mit der MTG Horst den Spitzenreiter der Liga. Das Hinspiel endete leider mit der höchsten Niederlage in der bisherigen Saison fĂŒr unser Team. Aus diesem Grund wollten wir von Anfang an zeigen, dass wir uns seit diesem Spiel weiterentwickelt haben. Trainer Dennis SchwĂ€tzer konnte hierbei auf alle 14 Leute zurĂŒckgreifen.

Das Spiel begann relativ gut. Wir konnten uns, wie in den letzten Wochen auch, auf  unsere SpielzĂŒge und unser Druckspiel verlassen und  leichte Tore erzielen. Die Abwehr stand agressiv und mit schnellen Beinen anfangs sehr gut, so dass die GĂ€ste nach zehn Minuten mit zwei Toren hinten lagen und der Trainer sich fĂŒr ein Timeout entschied. Ab diesem Zeitpunkt wurde das Spiel sehr hektisch, woran die zwei angesetzten Schiedsrichter nicht ganz unschuldig waren. Da man aber wĂ€hrend des Spiels nur Spieler und nicht Schiedsrichter auswechseln darf musste man sich mit etlichen Zeitstrafen abfinden. Dies gelang uns mĂ€ĂŸig. Zur Pause fĂŒhrten wir zwar noch mit einem Tor, jedoch taten wir uns bis zur 45. Minute sehr schwer. Selbst in Überzahl  konnten wir  uns nicht absetzen. So kam es, wie es kommen musste. In einer hektischen Schlussphase trafen beide Mannschaften Schlag auf Schlag, so dass es 20 Sekunden vor Schluss 21 zu 21 stand. Nach einem Timout von MTG Horst, in der wir uns entschieden das Risiko einer offenen Manndeckung einzugehen, gelang es MTG einen Spieler auf rechtsaußen frei zu spielen und das entscheidende 21 zu 22 erzielen.  Leider bleiben die zwei Punkte nicht an der Raumerstraße. Trotzdem mĂŒssen wir uns fĂŒr diese Vorstellung nicht schĂ€men und so gab es nach dem Abpfiff auch keinen Spieler der groß meckerte.

Wir gewinnen zusammen und heute haben wir halt mal zusammen verloren. Jedoch werden wir fĂŒr unser großes Ziel weiter und hĂ€rter arbeiten, damit am Ende der so ersehnte Aufstieg gefeiert werden kann!!! Vielen Dank an unsere Fans. Unser nĂ€chstes Spiel ist am 14.04.2018 um 17 Uhr zu Gast bei der Zweitvertretung von Altendorf 09.

Spielbericht HSG Phönix/Werden 1. Damen vs. TV Ratingen 20:27 (11:16)

In diesem Spiel wollten wir unsere Durststrecke beenden und mit einer fast vollen Bank einen Heimsieg einfahren.
Leider verschliefen wir die ersten 10 Minuten und fanden erst spÀt ins Spiel. Abwehrfehler bestraften die Damen aus Ratingen rigoros. Wir konnten vorne nur schwer Tore werfen, doch mit der Zeit fanden wir unseren Rythmus und unser Tempospiel.
In der 2ten Halbzeit kassierten wir wieder durch ein schlechtes Zusammenspiel in der Abwehr leichte Tore. Wir blieben jedoch dran durch schnelle und sichere Tore im Angriff.
Zeitweise kamen wir auf 3 Tore heran. Aber unsere Fehler, die wir zuvor in der Abwehr gemacht haben, konnten wir nicht mehr gut machen. Trotz einer dennoch starken Mannschaftsleistung mussten wir die Punkte abgeben.
Wir schauen nach vorne und hoffen auf die Punkte im nÀchsten Spiel.

Es spielten: Mona Hafez, Jana Vollberg ; Charlotte Falke 5, Alicia StockschlÀder 4, Maria Mertes 2, Eva Nowicki 2, Jenny Majic 2, Lisa Berking 2, Nadine Kirchhoff 1, Marlene Höll 1, Manuela Brenner 1, Charlotte Simmes

Spielbericht Phönix 1M vs. HSG am Halle 2M 29:18

SouverÀner Sieg!

Am letzten Sonntag empfing die erste Mannschaft die Zweitvertretung von HSG am Hallo. Im Hinspiel konnte man sich in einem stark umkĂ€mpften Spiel mit nur einem Tor Vorsprung durchsetzen. Dementsprechend war Frank Fortkamp, der den verhinderten Dennis SchwĂ€tzer vertreten musste, sehr froh auf 14 gesund und munter wirkende Spieler zurĂŒckgreifen zu können. Das Spiel begann relativ gut. Im Angriff konnten wir durch unsere SpielzĂŒge und unser gewohnt starkes Druckspiel leichte Tore erzielen. Die Abwehr hingegen brauchte fĂŒnf Minuten um sich auf die GĂ€ste einzustellen, so dass wir uns nicht so recht absetzen konnten. Nach ca. 15 Minuten fand dann auch die Abwehr gewohnt zu alter StĂ€rke, allerdings machte man sich ab diesem Zeitpunkt das Leben im Angriff selbst durch Einzelaktionen schwer. Nach einem Timeout von Trainer Frank Fortkamp, in welchem die Fehler sofort angesprochen wurden, spielte das Team wieder auch die Angriffe bis zur Chance zu Ende. So konnte man bis zur Halbzeit einen 3 Tore Vorsprung herausspielen. Nach einer kurzen Halbzeitansprache machten wir da weiter , wo wir in der ersten HĂ€lfte aufgehört hatten und konnten schnell den Vorsprung auf fĂŒnf Tore ausbauen. Als dann auch noch die Kondition bei HSG nachließ und die GĂ€ste nach einer unnötigen Aktion vier Minuten in Unterzahl waren, konnten wir leichte Tore ausnutzen. So gab es relativ frĂŒh keinen Zweifel mehr daran , dass die Punkte an der Raumerstraße bleiben. Am Ende stand ein ungefĂ€hrdeter 29:18 Sieg auf der Anzeigetafel.

Vielen Dank an alle Fans die uns unterstĂŒtzt haben. Unser nĂ€chste Spiel ist am Sonntag um 11 Uhr in der Raumerstraße. Dort empfangen wir den TabellenfĂŒhrer Mtg Horst 3.

Bis dahin bleibt Gesund!

Spielbericht HSG Phönix/Werden 2F vs. Elmar Herne 23:14 (Hz 12:8)

Nachdem unglĂŒcklicherweise ein Punkt im Hinspiel in Herne gelassen wurde, war die Mannschaft hochmotiviert es dieses Mal besser zu machen. Schon zu Beginn der ersten Halbzeit zeigten die 2.Damen sowohl in der Abwehr als auch im Angriff, dass man gewinnen wollte. So stand es zur Halbzeit 12:8. In der zweiten Halbzeit konnten die Damen ihre FĂŒhrung weiter ausbauen. Ein konsequentes Angriffsverhalten fĂŒhrte dazu, dass man insgesamt zehn Siebenmeter bekam, die die neue SiebenmeterschĂŒtzin 😊 Julia B. fast alle sicher verwandelte. Sehr freuten sich die Damen, dass Sabrina F. endlich ihren Spieleinstand geben konnte. Auch in der Abwehr packte man immer krĂ€ftiger zu, schob fast alle LĂŒcken zu und Kerstin S. zeigte im Tor viele tolle Paraden. Am Ende freuten sich die Damen ĂŒber einen deutlichen 23:14-Sieg.

Es spielten: Kerstin Schuhmann, Kerstin Neu (4), Kathrin SchwĂ€tzer (1), Ida Heger, Yvonne Sterk (1), Kristin Wahser, Julia BĂŒchel (7), Laura Wollner (2), Sabrina Franke, Christina SchwĂ€tzer (4) und Sandra Dressler

Spielbericht Phönix 3Herren vs. GW Werden 3Herren 24:25 (Hz 13:12)

Mit Felix Hefer, der uns nach einer langen Verletzung, tatkrĂ€ftig unterstĂŒtzt hat, ging es am heutigen Sonntag in der frohnhauser Heimat gegen die 3. Mannschaft unserer Freunde aus Werden. Es sollte eine sehr faire Partie sein, und das war angesichts des Durchschnittsalters auch schwer angesagt. Es war von Beginn an ein Kopf an Kopf Rennen, kein Team konnte sich wirklich absetzen. Zur Halbzeit stand es verdient 13 : 12 fĂŒr die Heimmannschaft. Es war das Spiel der unforced errors aus Sicht der Essen-Wester Truppe. Zahlreiche Ballverluste, unsichere PĂ€sse und geschĂ€tzte 20 Situationen aus 6 m konnten in der werdener HĂ€lfte nicht in ZĂ€hlbares verwandelt werden. Somit sind mit dem Ergebnis von 24 : 25 die Punkte in den essener SĂŒden gegangen. Wie schmerzlich wurde unser Jens „Klappi“ vermisst, der auch schon mal lautstark die Truppe einfangen kann?

Es spielten Manroth (2), Schwaetzer, Nick, Slanina (7), Wollenberg (2), Schattberg, WeissmĂŒller, Döbbeler (5) Hefer (8), Bajorat (T) Krugmann (T)

Spielbericht Phönix weibl.B-Jugend vs. GSG Duisburg 18:6

Mit voller Vorfreude traten wir am 10.03.18 unser letztes Spiel der Saison gegen den GSG Duisburg an. Außer unserer wegen Krankheit ausgefallenen TorhĂŒterin Paula, war die komplette Mannschaft am Start! Alle wollten diesen letzten Sieg! Der Auftakt gelang uns sehr gut und wir spielten konsequent nach vorne, sodass wir schon frĂŒh mit vielen Toren in FĂŒhrung gingen. Schnell stellten wir klar, dass wir das Spiel gewinnen wollen und das ließen wir den Gegner auch spĂŒren. Unsere Abwehr stand einfach nur gut! Somit lagen wir bereits nach der ersten HĂ€lfte 12:1 vorne. In der Pause motivierten uns unsere Trainer nochmal und dem Sieg stand nichts mehr im Wege. Die zweite HĂ€lfte begann fast genau so gut wie die Erste und wir kĂ€mpften weiter um den Sieg. Auch unsere TorhĂŒterin Verena hat zu unserem Sieg beigetragen, sie hat fast alle Siebenmeter gehalten. Letztendlich war es ein erfolgreiches Endspiel mit einem Endstand von 18:6 fĂŒr den SC Phönix. Das letzte Spiel der Spielzeit hĂ€tte nicht besser ausgehen können, ein echter Mannschaftsverdienst! Wir sind alle sehr stolz auf unsere Leistungen und freuen uns schon auf die nĂ€chste Saison.

Tore:Charlotte (3), Marlene (3), Paulina (4), Lena (3), Sophie (2), Marleen (1), Helena (1), Katharina (1)

Spielbericht Adler Haan vs. HSG Phönix/Werden 1F 27:18 (16:9)

Mit einem recht kleinen Kader von neun Spielerinnen liefen die Damen von Phönix Werden am Samstag gegen die Damen von Adler Haan auf. In der ersten HĂ€lfte der Halbzeit gab es sowohl in der Abwehr, als auch im Angriff Unstimmigkeiten, die konsequent von den Damen aus Haan bestraft wurden ,sodass es nach kurzer Zeit 5:0 fĂŒr Haan stand. In Minute vierzehn verletzte sich Charlotte Falke bei einem Zusammenstoß mit einer Gegnerin, sodass sie den Rest des Spiels nicht mehr mitspielen konnte. Im Zusammenhang mit dieser Verletzung und einer leicht merkwĂŒrdigen Performance der Schiedsrichterin in diesem Moment bekam Trainer Andre Gutjahr die rote Karte und musste sich den Rest des Spiel von der TribĂŒne aus anschauen. Die Damen von Phönix versuchten den RĂŒckstand noch aufzuholen, schafften es auch, bis auf zwei Tore zu verkĂŒrzen (21. Minute) ,danach schwanden jedoch StĂŒck fĂŒr StĂŒck Kondition und Konzentration und Haan konnte sich weiter absetzten. Dies setzte sich auch in der zweiten Halbzeit fort , sodass das Spiel am Ende 27:18 fĂŒr Haan ausging.

Es spielten:Jana Vollberg (TW), Mona Hafez (TW), Eva Nowicki (6), Manuela Brenner (1), Charlotte Falke, Lisa Berking(2), Nadine Kirchhoff (2), Alicia StockschlÀger(6)

Spielbericht ETB 4 vs. Phönix 3. Herren 19:18

Am Sonntag, den 4. MĂ€rz traf die 3. Herrenmannschaft des SC Phönix auf die 4. Herrenmannschaft des ETB Schwarz-Weiß Essen. Das Spiel fand in der Turnhalle des Helmholtz-Gymnasiums statt. Nach dem Anpfiff tasteten sich erstmal beide Mannschaften spielerisch ab. Die Abwehr des SC Phönix stand sehr kompakt und reagierte gut und schnell so, dass es der Gegner zunĂ€chst mal schwer hatte ein Tor zu erzielen. Torwart Christian Bajorat konterte auch schön mit reaktionsschnellen Paraden und verhinderte eine frĂŒhe FĂŒhrung des Gegners. Auf Seiten des SC Phönix hingegen konnte Jens Klapp durch schöne und nahezu unhaltbare WĂŒrfe von links-außen nach recht kurzer Zeit bereits drei FĂŒhrungstreffer erzielen. Dann wachten allerdings die Gegner auf und erhöhten den Druck auf die Mannschaft des SC Phönix. Der ETB SW Essen holte auf und es gelang der 4. Herrenmannschaft durch Angriffe und WĂŒrfe von der Mitte bzw. mitte-rechts erfolgreich die BĂ€lle in das Tor des SC Phönix zu versenken. Unser Torwart verhinderte aber durch eine gute Leistung schlimmeres und die erste Halbzeit endete mit einer knappen FĂŒhrung des SC Phönix in Höhe von 9:8.

Nach der Pause spielte der SC Phönix unbeirrt weiter und Torwart Christian Bajorat wurde durch Marc Krugmann eingewechselt. Leider merkte man hier etwas den Konditionsschwund der 3. Herren des SC Phönix und die Konzentration fehlte bei den TorwĂŒrfen. Der Torwart der ETB SW Essen zeigte allerdings nun auch eine sehr gute Leistung, so dass der Gegner aufholte und in FĂŒhrung ging. Trotzdem gab sich der SC Phönix nicht geschlagen und blieb am Gegner dran. Geschicktes Spiel und weiterhin schön verwandelte 7m-WĂŒrfe durch Jens Klapp, Winfried SchwĂ€tzer und schöne Paraden durch Michael Schmelter sowie ein Gewaltwurf durch JĂŒrgen Wollenberg ließen dem nun auch etwas schwĂ€cher werdendem Gegner wenig Gelegenheiten punktemĂ€ĂŸig zu enteilen. Eine Solide Leistung durch Torwart Marc Krugmann verhinderte ebenfalls eine hohe FĂŒhrung durch den ETB SW Essen. Das sehr spannende Spiel endete mit einem 19:18 fĂŒr den ETB SW Essen, wobei der SC Phönix sich sehr gut verkauft hat.

 

Besonderer Dank geht an Kenneth Schacky der aus Borken anreiste um uns zu unterstĂŒtzen und an die Kinder von Jens Klapp, die ihren Vater und den SC Phönix lautstark fĂŒr 60 Minuten fast durchgehend anfeuerten.

 

 

Bajorat / Krugmann (TW), W. SchwÀtzer (1), J. Klapp (11), M. Nick, M. Manroth, J. Schattenberg, A. Slanina (3), J. Wollenberg (1), K. Schacky, M. Schmelter (2)

Spielbericht HSG Phönix/Werden 1F vs. TV Witzhelden 1F 17:35

Gegen den TabellenfĂŒhrer hatten wir uns zu Beginn nicht all zuviel vorgenommen. Wir wollten einfach Spaß haben, unsere AblĂ€ufe spielen und mal sehen in wie weit wir die Turmladies Ă€rgern können.
Leider konnten wir im Angriff nur in den ersten paar Minuten etwas Durchschlagskraft zeigen. Danach ließen wir uns vorne durch Pfosten und Lattentreffer entmutigen und es traute sich im weiteren Verlauf der ersten HĂ€lfte niemand mehr so richtig den Abschluss zu suchen. Auch in der Abwehr bekamen wir, trotz der offensiven Deckung keinen richtigen Zugriff auf den dynamischen Angriff der GĂ€ste.
Nach einer saftigen Ansprache in der Pause nahmen wir uns vor, zu zeigen was wir können. Wir wollten unsere AblÀufe spielen und jeder sollte selbst wieder mehr Vertrauen in sich fassen, um die Tore selbst zu erzielen. In der zweiten HÀlfte gelang es uns dann, vor allem in der Abwehr etwas dichter zu stehen und wir konnten so verhindern, dass die GÀste aus dem Positionsangriff zu einfachen Toren kamen.
Im Angriff lief es dann auch etwas besser und wir haben es geschafft, uns nicht komplett unter Wert zu verkaufen.
Es bleibt festzuhalten, dass wir es leider nicht schaffen ĂŒber zwei HĂ€lften unsere Leistung abzurufen. Dies mĂŒssen wir dringend Ă€ndern, um die wichtigen Punkte im Abstiegskampf zukĂŒnftig auf unser Konto buchen zu können.
Gute Besserung noch an Hanna!

Es spielten:
Jana Vollberg, Mona Hafez, Eva Nowicki 1, Hanna Abberger 5, Maria Mertes 2, Jennifer Majic 1, Manuela Brenner 2, Charlotte Simmes 2, Charlotte Falke 4, Lisa Berking, Nadine Roth

Spielbericht Etb 3 vs. Phönix 1. Herren 17:21

Am heutigen Sonntag waren wir beim Tabellenzweiten Etb3 zu Gast. Ein Gegner der noch in der Hinrunde mit einer sehr erfahrenen Mannschaft auflief und uns zwei Minuspunkte kostete. Jedoch kann von dieser Mannschaft in diesem Bericht keine Rede sein, denn Etb wollte uns wohl mit mehreren A-jugendlichen aus der Oberliga ĂŒberraschen. Das Spiel startete sehr zerfahren und beiden Mannschaften merkte man an ,dass dieses Spiel in Sachen Aufstieg sehr wichtig war. Nach vielen vergebenen Chancen mussten wir nach Zehn Minuten einen 0 zu 3 RĂŒckstand hinnehmen. Dies hatte ein frĂŒhes Timeout von Trainer Dennis SchwĂ€tzer zur Folge, in welchem er das Team beruhigte und nochmal taktische Anweisungen gab. Daraufhin fanden wir besser ins Spiel und konnten mit SpielzĂŒgen und schnellem Druckspiel erfolgreich mehrere Angriffe abschließen. Mit einer knappen HalbzeitfĂŒhrung (7 : 6) gingen wir in die Kabine. Nach einer kurzen aber intensiven Halbzeitansprache von Trainer Dennis SchwĂ€tzer kamen wir gut aus der Pause  und konnten durch gute Abwehrarbeit schnell den Vorsprung auf 5 Tore erhöhen. Diesen Vorsprung verwalteten wir gut und konnten so am Ende als verdienter Sieger von der Platte gehen. Durch den Sieg sind wir nun tatsĂ€chlich Zweiter und auf einem direkten Aufstiegsplatz fĂŒr die Bezirksliga. In den nĂ€chsten Wochen folgen jedoch noch sechs schwere Spiele, das heißt noch ist es zu frĂŒh zum feiern. Das nĂ€chste Spiel ist am Sonntag um 11 Uhr in der Raumerhalle. Gegner ist die Zweitvertretung des HSG am Hallo. Wir hoffen weiter auf so eine tolle UnterstĂŒtzung unserer Fans! Wir sehen uns!!

Bis dahin bleibt Gesund!

#Erste