MTG Horst Essen 2M – SC Phönix: 1. MĂ€nner 34:26 (16:12)

Fehlender Biss in der Abwehr

Am Samstagabend ging es um 18:30h gegen die Zweitvertretung der MTG Horst. Die bis dato punktlosen Gastgeber sollten nicht gegen uns die ersten Punkte sammeln. Doch leider kam es anders als erwartet.

Unsere Erste musste auf Roman Sommer (arbeitsbedingtes Fehlen) verzichten, hinzu kam, dass sich Moritz Plaumann beim warmmachen verletzte. So wurde noch vor Beginn der Kader arg gebeutelt. Bene Schwendt lief trotz Fußverletzung auf. Bis zum 11:11 war es ein Spiel auf Augenhöhe, doch dann mit schwindender Kraft kam man bis zum Pausenpfiff in einen 4 Tore RĂŒckstand (16:12). Der Gegner wies trotz der FĂŒhrung einige LĂŒcken in seinem Abwehrverband auf und der Angriff war nicht so stark, wie es die 16 Tore glauben machen wollten. Diese Punkte in der Halbzeit angesprochen, ging man in den 2. Durchgang.

Doch an Stelle die SchwĂ€chen des Gegners zu nutzen, offenbarte der Deckungsverband unserer 1. ein ums andere Mal gravierende LĂŒcken, so dass es dem Gegner leicht gemacht wurde, sich Tor fĂŒr Tor abzusetzen. Mitte der 2. Halbzeit lag man mit 8 Toren hinten. In diesem Moment wurde die Deckung auf eine offensive 5 zu 1 umgestellt, was sich darin auszahlte, dass die Horster ĂŒber 6 Minuten keinen Torerfolg mehr erzielten. Doch leider wurden die vereitelten Chancen des Gegners nicht genutzt, so dass sich der RĂŒckstand bis zum Ende hielt und das Spiel mit 34:26 verloren wurde.

Nun muss diese (unnötige) Niederlage schnell abgehakt und die SchwÀchen in der Abwehr abgestellt werden, denn am Sonntag trifft man Am Hallo auf einen anderen Gegner, der eine noch robustere Gangart an den Tag legt.

Die Tore:
Lorenz 1, Zimmermann 4, SchwÀtzer 10, Jodl 3, Kexel 3, Berlik 1, Schwendt 1, Littawe 3