Kreispokal HKE – 2. Pokalrunde: SG Frohnhausen 1M : SC Phönix: 1. MĂ€nner 20:41 (10:20)

Klarer Sieg, SCP-Coach dennoch unzufrieden
In der 2. Pokalrunde traten die Phönixer am Samstagabend ohne drei Stammspieler gegen die SG aus Frohnhausen an. Verletzungsbedingt pausieren musste AbwehrhĂŒne Olli Coors. Alexander Winkelmann und Andreas Hegemann fehlten aus beruflichen GrĂŒnden. Die Phönixer starteten gut und fĂŒhrten bis zur Mitte der ersten Halb erwartet deutlich mit 3:14. Dann zeigten sich aber SchwĂ€chen in der sonst starken Abwehr, sodass es beim Gang in die Kabine 10:20 fĂŒr den SCP stand.
Im zweiten Durchgang gelang des dem Team von Trainer Mielewczyk abermals nicht die Abwehr zu verbessern. Vor allem SG-Spieler Roman Sommer bekamen die Phönixer nicht in den Griff, was dazu fĂŒhrte, dass Sommer mit 10 Toren der erfolgreichste SchĂŒtze des Abends wurde. Zum Schlusspfiff stand es schließlich 20:41. Der Trainer des SC Phönix Sascha Mielewczyk war am Ende mit dem Sieg zufrieden, merkte aber an, dass man gegen das Team aus Frohnhausen maximal 10 Tore hĂ€tte kassieren dĂŒrfen.
Im Achtelfinale trifft der SC Phönix am 6. Januar 2013 um 17:30 Uhr (Theodor-Heuss-Gymnasium,Hauptstr. 148,45219 Essen) nun auf das Landesliga-Team der DJK GrĂŒn-Weiß aus Werden.

Es spielten:
Tobias Bohnes (1), Benny Claaßen, AndrĂ© Jodl (9), Marco Jodl (7), AndrĂ© Littawe (7), Christoph Riemer (2), Mirko Schmidt (2), Dennis SchwĂ€tzer (5), Lars SchwĂ€tzer (4), Marc von der Linden (4)