HSG Phönix/Werden: 2. Frauen – VfL Gladbeck 17:40 (12:14)

Am letzten Sonntag traf die 2.Damen der HSG auf den ungeschlagenen TabellenfĂŒhrer. In den ersten 30 Minuten zeigte unsere Mannschaft, dass man auch ĂŒberlegenen Gegnern mit harter Arbeit ordentlich Wind aus den Segeln nehmen kann.Die Abwehr stand sehr gut und ließ sich kaum austanzen. Alle MĂ€dels arbeiteten zusammen, sodass auch im Angriff bis zur Halbzeit 12 Tore erzielt werden konnten und man nur mit zwei Toren zurĂŒck lag. Außerdem ließ man kaum TempogegenstĂ¶ĂŸen zu. > In der zweiten Halbzeit verließen die HSG jedoch leider die KrĂ€fte und mehr und mehr Fehler schlichen sich ein. Durch eine Menge TempogegenstĂ¶ĂŸe konnten die MĂ€dels des VfL (teilweise Jahrgang 2001) viele leichte Tore erzielen, sodass es zum Schluss 17:40 stand. Trotz des hohen Ergebnis hielten alle MĂ€dels zusammen und versuchten sich gegenseitig zu motivieren. NatĂŒrlich waren Mannschaft, Trainerteam und Zuschauer allerdings trotzdem ziemlich enttĂ€uscht, vor allem nach einer ĂŒberragenden 1. HĂ€lfte. Abhaken…
Jetzt heißt es ausruhen ,denn am 30.11 geht es in Herne weiter. Dann um 20 Uhr in den Flottmannhallen.

TorschĂŒtzen Kathrin SchwĂ€tzer (4), Julia BĂŒchel (3), Sina Slanina (4), Yvonne Sterk (1), Sandra Dressler (2), Anni K. (3)