HSG Phönix/Werden: 1. Frauen – SG Monheim 1F 30:21 (16:13)

Die HSG Phönix/Werden feierte am Sonntag mit einem 30:21 gegen die SG Monheim ihren 5. Saisonsieg und verteidigte die Tabellenführung in der Landesliga Gruppe 2.

In einer torreichen Partie starteten die Essenerinnen gut und legten nach schnellen Angriffen mit 3:0 vor. Doch Monheim konterte stark und glich nach wenigen Minuten wieder aus. Im Anschluss entwickelte sich ein enges Spiel, in dem der Tabellenvorletzte gut mithalten konnte. Das lag allerdings nicht zuletzt an einer schlecht sortierten Abwehr der HSG, die immer wieder zu spät verschob, und an den älteren Herren in schwarz, die einige etwas fragwürdige Entscheidungen trafen. Kurz vor der Halbzeit zog die HSG das Tempo noch einmal an und ging mit einem 3-Tore-Vorsprung in die Kabine. (16:13)

In der Pause erinnerte Trainer Gutjahr an die eigenen Stärken und schwor die Mannschaft ein, in der Abwehr zusammen zu arbeiten und besser zu kommunizieren.

Diese Worte nahm sich die HSG zu Herzen und präsentierte sich zu Beginn der zweiten Halbzeit motiviert und stark verbessert. Die Defensive verschob jetzt gut und ließ kaum noch Chancen zu – die wenigen Würfe, die aufs Tor kamen, waren sichere Beute für die starke Anni Gröning. Über eine konsequente erste und zweite Welle setzte man sich Tor um Tor vorentscheidend von 17:13 auf 28:15 ab. Hier überzeugte besonders Nadine Michels mit schönen Toren und viel Übersicht. In den letzten 10 Minuten nahm die HSG das Tempo dann ein wenig heraus und ermöglichte den Monheimerinnen durch leichte Fehler noch einige unnötige Treffer – doch am Ende konnte man einen verdienten 30:21-Sieg feiern.

Am nächsten Wochenende gilt es, von Anfang an konzentriert in der Abwehr zu stehen – denn dann ist mit der SG Überruhr 3 der Tabellenzweite zu Gast in der Raumerhalle.

Die Tore fĂĽr die HSG warfen: Osterwald (8), Michels (7), Kieschke (4), Scheid (3), Dreher, Wagner, Brockschnieder (je 2), Winnesberg, Roth (je 1)