ETB SW Essen 2F – HSG Phönix/Werden: 2. Frauen 12:13 (9:4)

Ein wahnsinnig spannendes Spiel in dem man die Emotionen greifen konnte, gab es am vergangenen Sonntag in der Halle in Bergeborbeck. Zu Gast bei den Damen von ETB Schwarz/Weiß waren die TabellenfĂŒhrer der HSG SC Phönix/DJK GrĂŒn Weiß Werden. In den ersten 20 Minuten setzten sich die Damen von ETB mit einem klaren Vorsprung von 8:0 ab. Nach der Umstellung der Abwehr schafften es die GĂ€ste in 10 Minuten auf 9:4 verkĂŒrzt in die Pause zu gehen. Wer erwartet hatte, dass eine geschwĂ€chte Mannschaft von HSG aus der Kabine auf das Spielfeld zurĂŒck kehrte, wurde vom Gegenteil ĂŒberzeugt. Durch eine starke Mannschaftsleistung und UnterstĂŒtzung der TribĂŒne kĂ€mpften alle zusammen als Team bis zum Abpfiff weiter. In der zweiten Halbzeit kam ETB nicht zum Zuge. AuswĂ€rts holte sich die klar ehrgeizigere Mannschaft von HSG am Ende 2 Punkte. Endstand: 12:13

Es spielten: Kerstin Schumann (Tor), Kristin Wahser, Miriam Pforte, Anna-Katharina Pollmeier (3), Charlotte Falke (5), Vivienne Bley, Kira Szymiczek (2), Svea Delsing (2), Sandra Dressler, Stefanie Risch, Stephanie Frei, Hanna Abberger (1), Anoula Lenhoff und Christina SchwÀtzer