Erfolgreicher Jahresabschluss fĂŒr Phönix II – Sieg gegen DJK Winfried Huttrop III

 Im letzten Spiel des Jahres ging es am Sonntagnachmittag gegen die 3. Mannschaft von Huttrop. Wie in den Spielen zuvor, war der Mannschaft bewusst, dass es ein erfolgreicher Jahresabschluss werden kann, wenn die eigene Spielidee umgesetzt wird. Nach einem Abtasten in den ersten 15 Minuten, bei dem das Spiel ausgeglichen war, konnte bis zur Halbzeit ein souverĂ€ner Vorsprung herausgespielt werden. Gegen eine gut agierende Abwehr von Seiten der Huttroper Mannschaft wurden die Tore zunehmend aus dem RĂŒckraum oder ĂŒber die zweite Welle erzielt. Somit stand zur Halbzeit eine verdiente 9:16 FĂŒhrung. Zum Start der 2. Halbzeit waren die ersten 6 einmal komplett gewechselt und das Spiel sollte aus der eigenen StĂ€rke souverĂ€n nach Hause gebracht werden. Nach 35 Minuten (10:18) sah auch alles danach aus. Ab diesem Zeitpunkt fehlte es jedoch an Zielstrebigkeit und Geschwindigkeit im Spiel, so dass ein 4:0-Lauf den Vorsprung schmelzen ließ. Trainer Werner Klus sah sich gezwungen zu diesem Zeitpunkt eine Auszeit zu nehmen, wechselte komplett durch und schickte die ersten 6 wieder auf die Platte. Diese Maßnahme sollte fruchten und der Abstand konnte zumindest nicht weiter verkĂŒrzt werden. In diesem Spielabschnitt kam jedoch nicht so richtig Spielfluss auf, da es auf beiden Seiten zu unnötigen Zeitstrafen gekommen ist und keine der Mannschaften vollzĂ€hlig auf dem Spielfeld stand. ZusĂ€tzlich verletzte sich zu diesem Zeitpunkt ein Spieler von DJK Huttrop so schwer, dass er vom Rettungsdienst abtransportiert werden musste. An dieser Stelle möchte die gesamte Mannschaft von Phönix gute Besserung wĂŒnschen und hofft auf schnelle Genesung! Ab der 48. Minute wurde wieder Handball gespielt und das Spiel wurde vollzĂ€hlig beendet. Die MĂ€nner aus Frohnhausen konnten sich wieder um 8 Tore absetzen und am Ende einen ungefĂ€hrdeten Sieg einfahren. 

Trainer Werner Klus nach dem Spiel: „Auch im letzten Meisterschaftsspiel des Jahres 2019 war die 2. MA des SC Phönix nicht zu stoppen. Hierbei zeigte sich die durchweg positive Einstellung der Mannschaft. Als das Spiel in der 2. Halbzeit zu kippen drohte, konnte ich wĂ€hrend einer Auszeit alle 6 Feldspieler auswechseln und somit anschließend wieder fĂŒr klare VerhĂ€ltnisse sorgen. Das diese drastische Maßnahme vom gesamten Team getragen wurde zeigt das Vertrauen der Mannschaft gegenĂŒber der sportlichen Leitung. Diese Geschlossenheit zeigt sich aber auch immer wieder in der Trainingsbeteiligung. Dort wird der Grundstein fĂŒr den erfolgreichen Verlauf der bisherigen Saison des Aufsteigers gelegt und es zeigt sich das alle Spieler unabhĂ€ngig von ihren Einsatzzeiten ein gemeinsames Ziel verfolgen.“ 

Die 2. Mannschaft von Phönix Essen liegt nach 9 Spielen mit 16:2 Punkten auf einem Aufstiegsplatz und kann auf ein Ă€ußerst erfolgreiches Jahr zurĂŒckblicken. Es ist deutlich zu erkennen, was mit Spaß und einem gemeinsamen Ziel möglich ist. Mit diesem Sieg wurde der Grundstein fĂŒr ein absolutes Spitzenspiel gelegt und am ersten Spieltag im neuen Jahr kommt es zum KrĂ€ftemessen mit dem aktuellen TabellenfĂŒhrer, Überruhr III. Anpfiff ist am 19. Januar 2020 um 11:00 Uhr an der BockmĂŒhle. 

Die Mannschaft möchte sich bis dahin bei allen Zuschauen und Beteiligten (insbesondere Trainer Werner Klus und unserem Betreuer Uwe Schaefer) fĂŒr dieses Jahr bedanken und wĂŒnscht ein frohes Weihnachtsfest sowie einen guten Start in das neue Jahr 2020! Dem schließt sich auch unser Trainer an: „Zum Jahresschluss möchte ich mich daher bei allen Spielern, Offiziellen und im Besonderen bei unserem Zeitnehmer Uwe Schaefer fĂŒr ihren Einsatz bedanken. Ich wĂŒnsche allen ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr 2020.“ 

Spieltag 9: 

DJK Winfried Huttrop III – SC Phönix II (9:16) 22:28 

Wynands (Tor), Jodl (6 Tore), Fortkamp J. (6), Krehe (4), Breuer A. (3), Busley (2), Kexel C. (2), Schaefer (1), Schönfelder J. (1), Kexel F. (1), Werner (1), Breuer L. (1), Schröder, Schönfelder N., Breuer L