DJK GrĂŒn Weiß Werden 2M – SC Phönix: 1. MĂ€nner 25:29 (12:16)

Verdienter Sieg im Löwental

Trotz der undankbaren Anwurfzeit spiele die Erste konzentriert auf und hatte den Gegner im Griff. Über ein 6 zu 6 setzte man sich Schritt fĂŒr Schritt (ĂŒber 7:9, 10:14) ab und ging mit einem positiven 16 zu 12 in die Halbzeit. Nun galt es, die Spannung mit in die 2. Halbzeit zu nehmen.

Direkt der 1. Angriff der Werdener wurde erfolgreich abgewehrt und der 1. 5 Tore Vorsprung war erreicht. Daraufhin stellte Werden um und gab Marco Gummersbach das Heft in die Hand. Dieser erfahrene Spieler, der nur verletzungsbedingt nicht höher spielt, brachte die Phönixer-Deckung ein ums andere Mal in BedrĂ€ngnis. Bei Stand von 23:22 bekam Lars SchwĂ€tzer eine rote Karte. Hier bĂ€umte sich die Mannschaft auf, kĂ€mpfte in Unterzahl und ließ keine FĂŒhrung der Hausherren zu. Zu allem Überfluss folgte auf die Disqualifikation ein Wechselfehler, der die Frohnhausener weitere 2 Minuten in Unterzahl kostete. Gerade in dieser hoch gefĂ€hrlichen Phase funktionierte das Zusammenspiel zwischen AndrĂ© Jodl und Benedikt Schwendt perfekt, so dass es nach 4 Minuten der Unterzahl immer noch unentschieden Stand.

Nachdem von einer 5 zu 1 Deckung auf einen 6 zu 0 Verband umgestellt wurde, waren den Werdener alle RĂ€ume genommen und die 1. zog auf ein nicht mehr einzuholendes 28 zu 24 davon.

Als Fazit bleibt, dass mit dieser aufopfernden Einstellung jeder Gegner bezwungen werden kann und dieser spÀtsonntagabendliche Sieg voll verdient war!

Die Tore:
Lorenz 2, SchwÀtzer 7, Jodl 7, Schwendt 11 (!), Littawe 1, Kexel 2