DJK Altendorf 09 3M – SC Phönix: 3. MĂ€nner 23:18 (14:9)

SC Phönix verbrennt sich die Finger

Als kein gutes Pflaster fĂŒr den SC Phönix erwies sich am Sonntagnachmittag die Sporthalle an der BockmĂŒhle beim Spiel gegen den DJK Altendorf 09. Durch selbige schienen die Spieler des Clubs aus Frohnhausen insbesondere in der ersten Halbzeit gedreht worden zu sein. Das hektische Auftreten, das die Mannschaft um Trainer Frank Fortkamp bereits eine Woche zuvor gezeigt hatte, durften die mitgereisten Fans auch dieses Mal wieder bestaunen. ZusĂ€tzlich bekam die Abwehrreihe vor Torwart Milewczyk den gegnerischen Angriff nicht in den Griff. So stand es bei der Halbzeitsirene nach den ersten 30 Minuten verdient 14:9 fĂŒr die Spieler aus Altendorf.

Zu diesem Zeitpunkt saß, der ohnehin schon aus dem Vorspiel angeschlagene Döbbeler bereits seit zehn Minuten verletzungsbedingt auf der Bank, was nur den Auftakt einer Verletzungsserie darstellte, die ĂŒber die zweite Mannschaft des Clubs hinaus ging. Im Verlaufe der zweiten Halbzeit schöpfte die Gastmannschaft nach einer Umstellung in der Abwehr und eine bravurösen Leistung vom eingewechselten Torwart Cedric Fortkamp neuen Mut, der jedoch nicht lange anhielt. Zum einen hĂ€tten die Feldspieler ihre Chancen ruhig und konsequent zu Ende spielen mĂŒssen und zum anderen verletzte sich Cedric Fortkamp, der somit vorĂŒbergehend zur Behandlung auf die Bank musste. Kurze Zeit spĂ€ter erwischte es mit Renee einen weiteren Spieler des Clubs und die Niederlage, am Ende hieß es 23:18, war besiegelt.

In der Summe zeigten die Gastgeber ein souverĂ€nes Auftreten in einem ĂŒberaus fair gehaltenen Spiel und behielten die zwei Punkte zu Recht in Altendorf. Die Mannschaft aus Frohnhausen tĂ€te gut daran im nĂ€chsten Spiel ruhiger aufzutreten und das Spiel wieder mit mehr Kontrolle anzugehen.

Es spielten:
Milewczyk S., Fortkamp C., Zimmermann R. (1), Fortkamp D., Manroth M., Slanina A. (3), Döbbeler F. (4), Schacky K. (4), Nick M. (1), Yavuz D. (2), Zimmermann J., Anti R. (3)