Spielbericht SG1 Altendorf/Ruhr 2 vs. Phönix 3. Herren

SG 1 Altendorf/Ruhr 2. Männer – SC Phönix Essen 3. Männer 25:25 (12:13)

Spannendes Spiel zur Handball Prime-Time

Nach einem spielfreien Wochenende, sollte an diesem Sonntagabend die Niederlage aus dem letzten Spiel wiedergutgemacht werden. Am Ende blieb es leider bei einem fĂĽr beide Seiten verdienten 25:25 Unentschieden.

Die Dritte startete in diesem Spiel mit einem etwas kleineren Kader – so musste man mit zwei Feldspielern und einem Torwart auf der Bank auskommen. Dennoch fanden wir gut ins Spiel und konnten von Anfang an gut mit dem Gegner mithalten. In einer absolut ausgeglichenen ersten Halbzeit wechselte die Führung von Minute zu Minute, sodass wir am Ende mit einer knappen 12:13 Führung in die Halbzeit gingen.

Zu Anfang der zweiten Halbzeit erwischten wir einen noch besseren Start und konnten durch gelungene Angriffsaktionen und einige erfolgreiche Spielzüge zwischenzeitlich auf drei Tore davonziehen. Leider stellten wir uns dann durch Undiszipliniertheit selbst ein Bein. Unnötige Zeitstrafen sowie eine rote Karte wegen Meckerns schwächten das Team und die Reserve auf der Bank wurde noch dünner. Beim Spielstand von 24:25 für uns sollte mit einer Auszeit noch einmal Ruhe in das Spiel und 2 Punkte nach Hause geholt werden. Leider nutzte der Gegner die Pause ebenfalls für eine strategische Anpassung. Durch die offene Deckung gelang das Team Altendorf/Ruhr kurz vor Schluss in Ballbesitz und konnte pünktlich zum Abpfiff das Unentschieden erzielen, welches für beide Mannschaften nach guter Leistung in Ordnung geht. Mit mehr Disziplin wäre aber auch ein Sieg drin gewesen.

Gratulieren kann man an dieser Stelle dem Neuling im Team: Jens Schattberg erzielte sein erstes Tor und hat damit die Kaltgetränkeversorgung für das nächste Spiel gesichert.

Spielbericht VFB Frohnhausen vs. Phönix 3. Herren

DJK VFB Frohnhausen – SC Phönix Essen 3. Männer 29:25 (13:13)

Die erste Niederlage der neuen Saison

Nach der gelungenen Wiedergeburt in der letzten Woche, musste die neue Dritte an diesem Wochenende leider die erste Niederlage hinnehmen. In einem hart umkämpften Derby zeigten wir uns dem Gegner weitestgehend auf Augenhöhe.

Nach einer verschlafenen Startphase und einem zeitweiligen Zwischenstand von 7:2 fĂĽr den VFB, begann die Aufholjagd. Mit nun sortierter Abwehr und einem starken Angriffsspiel, konnten wir mit einem ausgeglichenen 13:13 in die Halbzeitpause gehen.

In der zweiten Halbzeit lieĂźen beide Mannschaften dem Gegner wenig Raum und das Spiel wurde ruppiger. Viele Fouls auf beiden Seiten lieĂźen wenig Spielfluss aufkommen. Nicht zuletzt durch die starke Leistung von Jan Fortkamp, der es berufsbedingt leider nicht allzu oft in die Startaufstellung schafft, blieben wir bis kurz vor Schluss dicht am Gegner. Bei einem Spielstand von 24:23 ging uns dann aber die Luft aus. Wir lieĂźen uns zu sehr von kleinen Nickeligkeiten des Gegners ablenken, die Konzentration und auch die Kraft ging verloren. So mussten wir uns am Ende mit 29:25 geschlagen geben.

Nichtsdestotrotz zeigte die Mannschaft bis zum Schluss viel Motivation, Kampfeswille und einen tollen Zusammenhalt, sodass die Niederlage verkraftbar blieb. Somit freuen sich alle auf die nächste Partie und das kommende spielfreie Woche können einige für die Regeneration sicherlich gut gebrauchen

Spielbericht Phönix 3. Herren vs. Tusem 4

Phönix Essen 3  –  Tusem 4         23:21 ( 10:8 )

Endlich ging es los. Die neue Dritte trat an zum ersten Saisonspiel gegen Tusem 4. Trotz einiger Ausfälle ( Michael Manroth, Kenneth Schacky und Christian Bajorat ) konnten wir die erste Partie der Saison 17/18 für uns entscheiden.

Nach gutem Start und einigen guten Kombinationen konnten wir die Führung leider nicht ausbauen und mussten Mitte der ersten Halbzeit sogar den Ausgleich hinnehmen. Dank einiger guter Paraden von Marc Krugmann im Tor und ein paar unmöglicher Aktionen von Jens Klapp, konnten wir mit zwei Toren Vorsprung in die Halbzeit gehen.

In Hälfte zwei konnten wir unseren Vorsprung kontinuierlich ausbauen und relativ lange eine 5- Tore Führung halten. In den letzten zehn Minuten kam Tusem nochmal auf zwei Tore heran und es wurde noch richtig knapp.

Doch zwei konzentrierte Angriffe, mit AbschlĂĽssen von Andre Slanina und Rene Leibold, reichten schlieĂźlich zum insgesamt verdienten Sieg.

Sonderlob fĂĽr Marc Krugmann im Tor und fĂĽr die eingesprungenen Schiedsrichter Mathis Berlick und Jannik Zimmermann!

Die Tore:

Ralf Zimmermann 2, Dirk Fortkamp 1, Andre Slanina 5, Marvin Nick 1, Rene Leibold 4, Jürgen Wollenberg 2, Winni Schwätzer 2, Jens Klapp 6

Stauder 150 Jahre = 150 €

Am 2. Juni feierte unsere A-Jugend des SC Phönix, nach einer soliden Saisonleistung, ihre Abschlussfeier. Hierzu stellte Familie Neuhoff ihren Garten zur VerfĂĽgung. (Vielen Dank dafĂĽr nochmal!) Die Planung und Organisation der Feier ĂĽbernahm die Mannschaft selber. Jeder Mitspieler brachte so allerlei Leckereien mit, die man fĂĽr eine zĂĽnftige Grillparty braucht, auĂźerdem noch ausstehende Kisten der vergangenen Geburtstage. Fleisch, Grillkohle, alkoholfreie Getränke und natĂĽrlich der beliebte „Gerstensaft“ der Mannschaft durften nicht fehlen. Die Kosten dafĂĽr ĂĽbernahm der Verein, wofĂĽr wir uns an dieser Stelle recht herzlich bedanken.

Im Laufe das Abends, zwischen ein paar Reden und Ziele der neuen Saison, fanden zwei Mitspieler einen Stauder-Deckel mit der Inschrift „150 Jahre = 150 €“ aus der Stauder-Jubiläumsaktion. Die Freude darĂĽber war sehr groĂź, weil jeder wusste, was das bedeutet. Schnell war klar, die „Kohle“ holen wir uns mit der ganzen Mannschaft ab. Nachdem die A-Jugendlichen des SC Phönix einen gemeinsamen Termin gefunden haben, ging es am 19.09. 2017 zur Stauder Brauerei. Dort empfing uns Herr Axel Stauder persönlich. Wir erzählten, wie wir zum Deckel kamen und was die Mannschaft mit dem Geld vorhat. AnschlieĂźend ging es zum offiziellen Teil ĂĽber. Herr Stauder ĂĽberreichte uns die Prämie mit Urkunde. Im Anschluss stellte er sich noch zur VerfĂĽgung, um Fotos fĂĽr unsere Homepage (www.scphb.de) zu machen. Ein Dankeschön an Kathrin Schwätzer, zuständig fĂĽr die Ă–ffentlichkeitsarbeit des SC Phönix Essen, die uns zu diesem Termin begleitet hat.

Mit dem Geld finanzieren wir einen Teil unserer Mannschaftsfahrt im nächsten Jahr. Das Ziel steht noch nicht fest, allerdings soll es eine größere Fahrt werden, da es für diese Mannschaft die letzte Jugendsaison ist. Dementsprechend sind die 150 € jetzt in der Mannschaftskasse der A-Jugend des SC Phönix Essen.

Ein besonderer Dank geht an die Privatbrauerei Stauder, des Phönixer’s liebstes Kaltgetränk und seine Jubiläumsaktion.

Kreisqualifikation zum HVN in der Sporthalle Am Hallo

Am kommenden Wochenende, 09./10. Mai 2015, spielt unsere A-Jugend-Mannschaft die Kreisqualifikation zum HVN. Am Samstag trifft unser Team auf die Mannschaften der SG Tura Altendorf, des TuSEM Essen und der SG Überruhr. Am Sonntag stehen dann noch die HSG am Hallo und der MTG Horst auf dem Programm.

Finale: Kreismeisterschaft 2014/2015 im Handball-Kreis-Essen der A-Jugend

Am kommenden Sonntag, 03.05.2015, trifft unsere A-Jugend-Mannschaft im Finale um die Kreismeisterschaft auf die SG Überruhr. Die Mannschaft des SC Phönix sicherte sich am letzten Wochenende unter der Leitung des Trainer-Gespanns Schwätzer / Schönfelder / Fortkamp den 1. Platz in der Gruppe 2 der Kreisliga des Handball-Kreis-Rhein-Ruhr. Als beste Essener Mannschaft trifft unser Team auf die bestplatzierte Essener Mannschaft der Gruppe 1, die SG aus Überruhr. Die Gäste belegten mit 20:16 Punkten den dritten Tabellenplatz hinter der JSG Hiesfeld/Aldenrade und dem MSV Duisburg.

Spitzenspiel der A-Jugend um 11 Uhr in der Raumerhalle

Am kommenden Sonntag empfängt unsere A-Jugend-Mannschaft um 11 Uhr die Gäste des TV Biefang. Die Mannschaft des SC Phönix vom Trainer-Gespann Schwätzer / Schönfelder / Fortkamp fĂĽhrt die Gruppe 2 der Kreisliga des Handball-Kreis-Rhein-Ruhr mit 12:0 Punkten souverän an. Die Gäste aus Oberhausen sind mit bereits 4 Minuspunkten Tabellendritter. „Die beiden Trainingseinheiten werden dazu genutzt die Mannschaft auf den Gegner einzustellen. Alle Spieler sind fit und an Bord. Das Team ist weiter heiĂź auf die nächsten Punkte.“ so der Trainerstab. Wer am Wochenende zur sogenannten Edelreserve gehört wurde noch nicht bekanntgegeben.