Phönix 1.M vs. Altendorf 09 2.M 30:29

Sieg in letzter Sekunde! 

Nachdem sich die Unruhen der vergangenen Wochen wieder langsam gelegt hatten, wollte man nun auch mit der durchwachsenen Leistung der letzten Spiele abschließen und daheim einen starken Auftritt im nachbarschafts Derby an den Tag legen. 

Gesagt, getan. Die Anfangsphase gehörte den Jungs von der Raumer Straße. Ein 5:0 Lauf in den ersten Spielminuten zwang den Gegner aus Altendorf zu einem frĂŒhen Timeout, welches seine Wirkung zeigen sollte. Bis dahin hatte man im Angriff einfache, schnelle Tore erzielen können und in der Abwehr den Gegner zu keiner Torchance kommen lassen. 
Nach der Auszeit fanden die GĂ€ste besser ins Spiel und holten den Vorsprung der ersten Spielminuten wieder auf. 
In der 21. Spielminute glichen die GĂ€ste zum 10:10 aus. Von da an war das Spiel ein offener Schlagabtausch, in welchem sich Altendorf zur Halbzeit mit 12:13 durchsetzten konnte. 

Man nahm sich, fĂŒr die 2te Halbzeit, vor die Angriffe wieder konzentrierter vorzutragen und in der Abwehr keine leichten Treffer mehr zuzulassen. 

In der 2ten Halbzeit konnte sich jedoch keins der beiden Teams frĂŒhzeitig durchsetzen. Phönix war im Aufbau Spiel nach vorne hĂ€ufig zu hektisch, so daß viele BĂ€lle durch einfache Fehler verloren gingen. Die Altendorfer hingegen kamen, insbesondere durch ihren zweikampfstarken Mittelmann und ihre treffsicheren Außenspielern, immer wieder zu Toren, sodass Phönix bis zur 59 Spielminute nicht ĂŒber ein Gleichstand hinaus kam. In der letzten Minute drehte sich das Blatt jedoch zugunsten der Frohnhauser. 
Der Phönixer Torwart konnte den letzten Wurf der GĂ€ste parieren, im Gegenzug hatte man selbst 42 Sekunden Zeit das spielentscheidende Tor zu erzielen. 
Der jĂŒngste Spieler im Kader der Phönixer, nahm sich 5 Sekunden vor Spielende einen Wurf aus der 2ten Reihe, welchen er im unteren rechten Eck, des gegnerischen Tores, zum 30:29 Sieg platzieren konnte.

Das Spiel war zwar nicht fehlerfrei, doch man kann positiv festhalten, dass man gesehen hat wie viel Teamgeist und  kĂ€mpferischer Charakter in der noch jungen 1. Mannschaft des SC Phönix Essen wirklich steckt! 

Wir bedanken uns bei den zahlreich erschienenen Fans fĂŒr die UnterstĂŒtzung! Wir hoffen euch beim nĂ€chsten Spiel wieder in der Halle begrĂŒĂŸen zu dĂŒrfen, um die nĂ€chsten 2 Punkte an die Raumer Straße zu entfĂŒhren! 

#ErsteMannschaft #ScPhönixEssen #100JahreSCP

Spielbericht Phönix 1.M vs. ETB 2.M 32:22

Phönix Erste weiter auf Kurs!!

Nachdem wir das Spiel letzte Woche gegen die 2. Herren aus Altendorf verdient gewonnen hatten, wollte man nun den nĂ€chsten Sieg einfahren um so den Weg fĂŒr eine erfolgreiche RĂŒckrunde zu ebnen.

Das Spiel begann mit einem offenen Schlagabtausch! Beide Mannschaften starteten gut in die Partie und mit schnellen Torerfolgen. Nach einigen erfolgreichen Angriffen und guten Abwehraktionen unsererseits, wurde das Spiel trotz der schnell erkennbaren Überlegenheit  lange durch einige unglĂŒckliche Situationen offen gehalten, so das wir schließlich nur mit einer ein Tore FĂŒhrung in die Pause gingen.
Nach einer kurzen Halbzeitansprache, in der beschlossen wurde noch aggressiver zu decken da die Gegner nicht ĂŒber genĂŒgend spielerische Lösungen verfĂŒgten, gingen wir rein in Halbzeit 2. Durch eine weiterhin starke Leistung in der Abwehr und einem soliden Angriffsspiel vergrĂ¶ĂŸerte sich nach der Pause der Vorsprung, so dass schnell klar wurde das wir die Punkte mit nach Frohnhausen nehmen werden. Zwar schlichen sich fĂŒr eine kurze Zeit noch ein paar unnötige Fehler ein, die aber nach einer Auszeit korrigiert wurden und so endete das Spiel mit einem ungefĂ€hrdeten Sieg.

Wir danken wie immer unseren Fans und hoffen wir sehen euch bei unserem nÀchsten Spiel wieder!! Am Sonntag gastieren wir um 15.15 Uhr bei MTG Horst 2.

Bis dahin bleibt Gesund!

Tura Altendorf 2M vs. Phönix Essen 1M 21:39

Erste Mannschaft feiert Kantersieg in der BockmĂŒhle!

Am Sonntag gastierte das Team von Trainer Sascha Milewczyk bei der Zweitvertretung von Tura Altendorf. Nach zuletzt zwei Niederlagen wollte man ein Statement setzen und wieder zurĂŒck in die Erfolgsspur finden.

Das Team war von Beginn an zu 100% fokussiert. Im Angriff fanden wir schnell , durch unser gewohnt starkes Druckspiel und unsere SpielzĂŒge, stets eine LĂŒcke. In der Abwehr fanden wir ebenfalls schnell Zugriff, so dass wir den Gegner vor große Schwierigkeiten stellten und schnell mit 4 Toren in FĂŒhrung gingen. Vor der Pause konnten wir diesen Vorsprung sogar noch auf 7 hochschrauben. Zur Halbzeit stand es dann 10:17 fĂŒr den SCP. In der Pause war der Appell vom Trainer ganz klar : NICHT NACHLASSEN !!!
Dies wurde genau so in Halbzeit zwei umgesetzt, so dass der Sieg in dieser Höhe völlig gerechtfertigt ist.

WĂ€hrend des Spiels verletzte sich leider ein Spieler von Tura Altendorf schwer am Ellenbogen. Auf diesem Wege wĂŒnscht das gesamte Team gute Besserung und schnelle Genesung.

Wir danken wie immer unseren Fans fĂŒr das zahlreiche Erscheinen und hoffen,  dass wir euch am nĂ€chsten Sonntag um 14.30 Uhr in der Halle in Kupferdreh wiedersehen. Dort empfangen wir die Zweitvertretung des ETB.

#GEMEINSAMPHÖNIX

Spielbericht 1.Herren vs. ETB 3.Herren 32:25

1. Mannschaft packt das erste Weihnachtsgeschenk ein!!!
Am heutigen Sonntag empfing die Mannschaft um Trainer Sascha Milewczyk die Drittvertretung des Etb. Vor der Partie trennte beide Mannschaften tabellarisch nur ein einziger Platz, dementsprechend erwarteten wir ein umkÀmpftes enges Spiel.
Von Beginn an merkte man das beide Mannschaften hoch motiviert ans Spiel heran gingen und beide Teams auf dem 4. Platz der Bezirksliga ĂŒberwintern wollten. Beide Mannschaften agierten mit einem sehr guten Druckspiel und nutzen anfangs oft die LĂŒcken des Gegners fĂŒr den schnellen Torerfolg. So konnte sich kein Team absetzen. Nach 10 Minuten musste unser Team allerdings durch eine schwierige Phase,  da wir innerhalb von kurzer Zeit gleich zwei RĂŒckraumspieler mit  roten Karten verloren. In dieser Phase bemerkte man allerdings eine Entwicklung des Teams. Vor zwei Jahren wĂ€re man zu solch einem Zeitpunkt wahrscheinlich eingeknickt, jetzt verhinderten wir allerdings teilweise in doppelter Unterzahl den gegnerischen Torerfolg. Durch eine sehr starke Abwehrleistung und unserem Torwart Tim, der sich zur Zeit in Topform befindet, konnte man diese Phase ausgeglichen gestalten.So stand es zur Halbzeit unentaschieden. Nach einer kurzen Halbzeitansprache von Trainer Sascha Milewczyk mit dem Appell „Jetzt erst recht!!“ ging es in Durchgang 2. Dieser startete mit einer guten Phase. Durch mehrere gute Angriffe konnten wir fast immer erfolgreich abschließen und sogar die ein oder andere Strafe ziehen. Unsere Abwehr agierte im zweiten Durchgang ebenfalls um einiges besser und unterstĂŒtze unseren starken Torwart. Dank dieses Zwischenspurts konnte man zwischenzeitig einen 10-Tore-Vorsprung herausspielen, so dass relativ schnell klar war das die 2 Punkte an der Raumerstraße bleiben wĂŒrden. In der Schlussphase verwalteten wir schließlich nur noch das Ergebnis und gewannen schlussendlich völlig verdient auch  in der Höhe mit sieben Toren.
Wir Danken wie immer unseren Fans, die uns wie in jedem Spiel tatkrĂ€ftig unterstĂŒtzen und hoffen, dass ihr noch einen schönen dritten Advent hattet.

Spielbericht MTG Horst 3 vs. 1. Herren 21:29

1. Mannschaft mit deutlichem Sieg gegen Mtg Horst 3 !!
Am heutigen Sonntag gastierte die erste Mannschaft bei der Drittvertretung von MTG Horst. Mit einem positiven Punktekonto und unserer kleinen Siegesserie waren wir dort, trotz unseres Aufsteigerstatus‘, leicht in der Favoritenrolle. Eine neue Situation in dieser Saison, die das Team aber gerne annehmen und die nĂ€chsten Punkte mit an die Raumerstraße nehmen wollte.
Zu Beginn erwartete beide Mannschaften eine sehr taktisch geprÀgte Phase. Beide Mannschaften stellten sich im Angriff auf die jeweilige 6:0 Deckungen ein und versuchten Lösungen zu finden diese auszuspielen. Diese Lösungen sollten beide schnell finden, so das sich bis Mitte der ersten HÀlfte kein Team absetzen konnte. Erst nach einigen personellen Wechseln und taktischen VerÀnderungen fanden wir in der Abwehr zu mehr StabilitÀt und konnten uns, dank einer starken Torwartleistung von Tim, mit 4 Toren zur Pause absetzen. In der Pause war die Kernaussage: So weitermachen!
Mit dieser Vorgabe gingen wir in die 2. Halbzeit. Wieder fanden wir im Angriff  gute Lösungen und konnten fast immer eine freie Chance herausspielen. Unsere Abwehr agierte im zweiten Durchgang nah am Optimum, so dass man den Abstand immer weiter vergrĂ¶ĂŸern konnte und schnell klar war, dass die Punkte mit nach Frohnhausen gehen wĂŒrden. So kam es dann auch! Mit 8 Toren Unterschied konnten wir schließlich einen ungefĂ€hrdeten Sieg einfahren.
Wir danken wie immer unseren mitgereisten Fans und hoffen, dass wir euch nÀchste Woche um 11 Uhr in der Raumerhalle wiedersehen. Dort empfangen wir die Drittvertretung von Etb.
Wir wĂŒnschen euch allen einen schönen 2. Advent!

Spielbericht 1.Herren vs. SG Altendorf/Ruhr 24:23

Sieg in letzter Sekunde!
Am heutigen Sonntag empfing die erste Mannschaft die SG Altendorf/Ruhr. Der Gegner war vor dem Spiel einen Platz hinter uns, dementsprechend erwarteten wir ein Spiel auf Augenhöhe. Zuvor gab es unter der Woche erstmal freudige Nachrichten, denn die verletzten Spieler Berlik, Zimmermann und Neuhoff konnten wieder mitwirken, so dass wir bis auf einen Verletzten mal wieder fast aus dem vollen schöpfen konnten.
Das Spiel begann sehr unruhig. Beide Mannschaften hatten anfangs relativ viele FehlwĂŒrfe und auch viele technische Fehler zu verbuchen, so dass das Spiel lange brauchte um in Schwung zu kommen. Beide Manschaften mussten  in der ersten HĂ€lfte um jedes Tor kĂ€mpfen, so war das Unentschieden zur Pause nur fair. In der Halbzeit wurde schonungslos jede Verunsicherung angesprochen. Der Trainer motivierte nochmal alle Spieler an einen Torerfolg zu glauben , so dass die WurfqualitĂ€t besser werden sollte. Zudem entschied man sich dazu defensiver in der 6:0 Formation zu decken. Nach der Pause sollte sich diese Umstellung bezahlt machen. Durch eine gute und aggressive Deckung konnten wir uns mit 4 Toren absetzen. Doch anstatt nun den Deckel drauf zu machen, schlichen sich im Angriff viele leichte Fehler ein, so dass der Vorsprung schnell wieder Geschichte war. FĂŒr eine kurze Zeit schien es so als wĂŒrde das Spiel kippen, jedoch  hielt uns zu diesem Zeitpunkt unser TorhĂŒter Tim mit einigen schönen Paraden im Spiel. In der Schlussphase ĂŒberschlugen sich dann ein wenig die Ereignisse. Beide Mannschaften waren sehr nervös, so dass bis 5 Minuten vor Schluss keiner in der Halle sagen konnte wer heute als Sieger von der Platte gehen wĂŒrde. Trainer Sascha Milewczyk entschied sich erstmals den TorhĂŒter zu wechseln und dieser  Schachzug sollte ein GlĂŒcksgriff sein, denn Stephan nahm dem Gegner in der entscheiden Phase 2 klare TorwĂŒrfe weg. Und so war es dann doch nicht ganz unverdient, dass wir im Angriff 15 Sekunden vor Schluss in einem kampfbetonten Spiel schließlich den Siegtreffer machten und  so weitere 2 Punkte eintĂŒteten.
Wir bedanken uns, wie immer, bei unseren Fans fĂŒr die UnterstĂŒtzung und hoffen, wir sehen euch am kommenden Sonntag um 17.15 in der Wolfskuhle,  wo das Team von Trainer Sascha Milewczyk bei Mtg Horst 3 gastiert. Wir hoffen ihr hattet noch einen schönen 1. Advent!
Bleibt Gesund!

Spielbericht Winfried Huttrop 2 vs. 1. Herren 28:33

Phönix Herren wieder auf Kurs!!
Nachdem wir das Spiel letzte Woche gegen die 1. Herren aus Huttrop verdient verloren hatten, war unter der Woche der Frust im Training ein wenig zu spĂŒren. Um so klarer war es, dass man diese Woche aus Huttrop 2 Punkte entfĂŒhren wollte. Diesmal waren wir zu Gast bei der Zweitvertretung von Huttrop.
Das Spiel begann mit einem offenen Schlagabtausch! Beide Mannschaften starteten mit vielen FehlwĂŒrfen in die Partie. Da unsere Mannschaft weiterhin auf 3 Spieler verletzungsbedingt verzichten musste entschied sich Trainer Milewczyk wieder fĂŒr eine Offensive 5:1 Deckung, da diese Formation aber nicht zum Erfolg fĂŒhren wĂŒrde wechselten wir ab der 15 Minute auf die 6:0 Deckung. Diese taktische Maßnahme griff sofort und so konnte man aus schnellen Ballgewinnen leichte Tore erzielen.
Mit einem drei Tore Vorsprung gingen wir schließlich in die Pause. Nach einer kurzen Halbzeitansprache in der beschlossen wurde noch defensiver zu decken, da die Gegner nicht ĂŒber genĂŒgend Schusskraft verfĂŒgten gingen wir rein in Halbzeit 2. Durch eine weiterhin starke Leistung in der Abwehr und dem guten Angriffspiel vergrĂ¶ĂŸerte sich nach der Pause der Vorsprung so das schnell klar wurde das wir die Punkte mit nach Frohnhausen nehmen werden. Zwar schlichen sich fĂŒr eine kurze Zeit noch ein paar unnötige Fehler ein, die aber nach einer Auszeit korrigiert wurden und so endete das Spiel mit einem ungefĂ€hrdeten Sieg.
Wir danken wie immer unseren mitgereisten Fans und hoffen wir sehen euch bei unserem nĂ€chsten Spiel wieder!! Am 02.12.2018 empfangen wir um 11 Uhr an der Raumerstraße die Sg Altendorf/Ruhr und kĂ€mpfen um die nĂ€chsten 2 Punkte! Kommt vorbei!!!
Bis dahin bleibt Gesund!

Spielbericht 1.Herren vs. Winfried Huttrop 17:26

ErsatzgeschwÀchte Phönixer verlieren Heimspiel gegen Huttrop 1 !!
Am Sonntag empfingen wir die 1. Mannschaft von Winfried Huttrop. Leider ist unsere Personaldecke ziemlich dĂŒnn.  Mit unseren KreislĂ€ufern Derk Neuhoff, Jannik Berlik, (Verletzt), sowie unsere RĂŒckraumspieler Simon Lorenz, Paul Holl (Arbeit), Jannik Zimmermann (verletzt) und Timon Georg (Krank) mussten wir gleich auf 6 Spieler verzichten. Trotzdem wollte man mit drei Spielern aus der 2. Mannschaft und dem restlichen Team versuchen die Punkte an der Raumerstraße zu behalten.
Das Spiel begann sehr holprig, beide Mannschaften machten zu Beginn sehr viele Fehler im Torabschluss, so dass sich zu Beginn auch keine Mannschaft einen Vorteil herausspielen konnte.
Nach ca. 15minuten nahm die Partie langsam fahrt auf. Beide Mannschaften stellten sich jeweils auf die Abwehr des Gegners ein und entwickelten ein Mittel um diese zu knacken. Genau in dieser Phase machten uns jedoch die beiden Schiedsrichter leider einen Strich durch die Rechnung, durch 5 DiskussionswĂŒrdige Entscheidung hintereinander gegen unser Team, die auch den Gegner aus Huttrop teilweise verwunderten, kassierten wir einen 0 zu 5 Lauf, so dass wir zur Pause einen RĂŒckstand von 5 Toren mit in die Kabine nahmen.
In der Pausenansprache analysierten wir gemeinsam unsere Fehler. Neben den fragwĂŒrdigen Schiedsrichterentscheidungen war es ganz klar die AbschlussschwĂ€che und das gebundene Spiel im Angriff, was uns vor Probleme stellte. Diese Probleme wollten wir nun abstellen und gingen in Halbzeit 2.
Die 2. Halbzeit startete wie die erste, mit einem ausgeglichenen Spiel, so dass wir zwar den Anschluss hielten, aber den Abstand leider nicht verringern konnten. Nachdem wir dann auch noch offene Chancen liegen ließen und die Schiedsrichter weitere Fehlentscheidungen fĂ€llten, war Mitte der zweiten Halbzeit so gut wie klar das die Punkte nach Huttrop gehen werden. So kam es dann leider auch und wir verloren am Ende mit 9 Toren verdient aber mit pfaden Beigeschmack.
Unsere Mannschaft ist selbstkritisch genug um zu wissen, dass die Niederlage nur an uns selber lag. Klar ist, es in einer Situation mit fĂŒnf AusfĂ€llen und einer mehr als schlechten Leistung der Schiedsrichter, schwierig ein Spiel offen zu gestalten, jedoch mĂŒssen wir uns einfach ankreiden lassen das bis auf eine Ausnahme (unser Tw) jeder Spieler es besser kann und das man in dieser Situation mit nicht weniger als dem Maximum gegen eine Mannschaft in der Bezirksliga mithalten kann die im Normalfall oben mitspielen wird.
Wir bedanken uns wie immer bei unseren Fans. NÀchsten Sonntag sind wir zu Gast bei der Zweitvetretung von  Wilfried Huttrop im Nord-Ost-Gymnasium um 14.30. Wir hoffen wir sehen euch! Bleibt Gesund!

Spielbericht 1.Herren vs. MTG Horst 2.Herren

Am Sonntag empfingen wir die Zweitvertretung von MTG Horst. Eine erfahrene Bezirksligamannschaft, somit musste man sich vor dem Spiel mit der Außenseiterrolle zufrieden geben.

Von Beginn an entwickelte sich ein offenes Spiel. Im Angriff fand man durch das gewohnt starke Druckspiel viele LĂŒcken. In der Deckung standen wir anfangs auch ordentlich und fanden so schnell Zugriff auf den gegnerischen RĂŒckraum.
Allerdings verloren wir kurz vor der Pause den Faden und so musste man, trotz zwischenzeitiger Überzahlsituationen, einen drei Tore RĂŒckstand zur Pause verkraften.
In der Halbzeitpause machte sich Unzufriedenheit breit!! Mittlerweile weiß nicht nur die Mannschaft um Trainer Sascha zu gut was in dieser jungen Truppe steckt. So startete dann  auch die zweite Halbzeit mit einem 3 zu 0 Lauf sehr erfolgreich. Ab diesem Zeitpunkt fanden die GĂ€ste aber bis zur Schlussphase wieder in Spiel und es entwickelte sich ein packendes Spiel. In der Endphase machten die Jungs von der Raumerstraße allerdings dann den Deckel drauf. Durch einen 4 : 0 Lauf bogen wir auf die Siegerstraße ein und gewannen das Spiel schlussendlich mit 2 Toren.

Mit einem ausgeglichenen Punktestand verabschieden wir uns nun in die Herbstferien. Wir hoffen, wir sehen euch beim nĂ€chsten Spiel und danken euch wie immer fĂŒr eure UnterstĂŒtzung.

Wir wĂŒnschen euch schöne Herbsttage!!

Spielbericht ETB 2 vs. 1.Herren 27:29

1. Mannschaft in der Bezirksliga angekommen!!

Am heutigen Sonntag  waren wir zu Gast bei der Zweitvertretung des ETB. Nach den ersten Spielen, die hoch verloren wurden, war das Team hoch motiviert und wollte unbedingt die ersten Punkte holen.

Das Spiel startete durchwachsen. Im Angriff ĂŒberzeugte man schnell mit dem gewohnten Druckspiel, jedoch war das SchussglĂŒck anfangs nicht vorhanden. In der Abwehr fand man zu Beginn auch keinen Zugriff, sodass wir recht frĂŒh einem 3 Tore RĂŒckstand hinterher liefen. Mit einem RĂŒckstand ging es auch in die Pause. Nach einer kurzen Ansprache und der damit verbundenen Fehleranalyse merkte man der Mannschaft an, dass heute nur noch eine Mannschaft als Sieger von der Platte gehen konnte…und zwar der SCP!  Und so kam es wie es kommen musste, im Angriff erzielten wir durch unser Druckspiel nun fast in jedes mal ein Tor. Die Abwehr wurde eine Festung, dazu kam das unser Torwart Tim einen Sahnetag erwischte und die ein oder andere 100 prozentige Chance entschĂ€rfte. Und so konnte man sich in einem intensiven und fĂŒr die Zuschauer spannenden Spiel durchsetzen und die ersten 2 Punkte einfahren.

Vielen Dank fĂŒr die zahlreichen Fans die uns wie immer großartig unterstĂŒtzt haben.

Kommenden Sonntag empfangen wir um 11 Uhr MTG Horst 2. Zuhause ist alles möglich also kommt vorbei und unterstĂŒtzt uns!!

#GemeinsamPhönix
#Sieeeeeeeeeg