Spielbericht SG Überruhr vs. weibliche A-Jugend 15:31

PĂŒnktlich zum 1.Advent stand auch schon das nĂ€chste Spiel gegen SG Überruhr vor der TĂŒr. Wir kamen mit Respekt in die Halle, doch waren alle höchst motiviert, das Beste zu geben und zu kĂ€mpfen. Zum Anfang des Spiels war es fĂŒr unsere Mannschaft schwer, den Einstieg zu finden. So stand es nach 12 Minuten 0:7. Doch davon ließen wir uns nicht beeindrucken, sondern gaben nur noch mehr Power. Somit konnten wir einige Tore werfen, bis wir schließlich die erste Halbzeit mit 4:15 beendeten. Nachdem in der Pause unsere Trainer die ganze Mannschaft nochmals motiviert und uns gesagt hatten, im Team zu spielen, gaben wir schließlich nochmal alles und kĂ€mpften. Somit traten wir in der zweiten Halbzeit stĂ€rker gegen SG Überruhr auf als in der vorherigen. Trotz unseres Einsatzes verloren wir mit 15:31. Dennoch sind wir alle als Team sehr stolz und haben unsere Leistungen in diesem Spiel ĂŒbertroffen. Dadurch gingen wir mit einem LĂ€cheln vom Platz und sind trotz der Niederlage sehr zufrieden.
Tore: Sophie(1), Paulina(3), Hannah G(3), Charlotte(3), Helena(2), Katharina(1), Johanna(1), Mira(1)

Spielbericht weibliche A-Jgd. vs. TuS Xanten 18:17 (8:10)

Es gab nur eine Alternative, nĂ€mlich zwei weitere Punkte mitzunehmen, sodass sich die zeitaufwĂ€ndige Fahrt nach Xanten lohnen wĂŒrde.
In den ersten Minuten, jedoch auch wĂ€hrend des gesamten Spielverlaufs, fielen wenige Tore. Beide Mannschaften versuchten durch Tempo und eine feststehende Abwehr den Spielstand fĂŒr sich zu gewinnen. Bis zur 25. Minute fĂŒhrten wir, so dass aus unerfindlichen GrĂŒnden, die Konzentration nachließ. Wir gingen also mit einem RĂŒckstand von 10 : 8 in die Halbzeit.
NatĂŒrlich war das Spiel noch lange nicht verloren, was durch die Einstellung jeder Einzelnen deutlich zu erkennen war. Die ersten Minuten der zweiten Halbzeit musste unsere Torfrau viel einstecken (Stand 10:15). Nach spĂ€testens 10 Minuten Spielzeit konnten wir das Spiel wenden. Das Ergebnis  Ànderte sich innerhalb weniger Minuten von 17:12 in 18:17, Endstand. Dies geschah durch eine Herz ergreifende UnterstĂŒtzung der TribĂŒne und der Bank! Schon in der 56. Minute fiel das entscheidende Tor, das bedeutete,  die letzten 4 Minuten bis zum Ende, waren durch eine starke Abwehrleistung geprĂ€gt. Ein adrenalinreicher und verdienter Sieg.

Es spielten:
Verena(Tor), Marleen, Katharina, Lena B., Sophie,  Marlene (6), Paulina (5), , Charlotte (3), Helena (3), Johanna, Mira , Lena K.(1)

Spielbericht weibliche A-Jgd. vs.MTV Rheinw. Dinslaken 24:21 (11:10)

Nach einem Monat Spielpause stand unser nĂ€chstes Spiel gegen Dinslaken bevor. Nach einem kurzen RĂŒckstand am Anfang des Spiels starteten wir voll durch und konnten den RĂŒckstand nach kurzer Zeit einholen. Durch Schwierigkeiten am Ende der ersten Halbzeit wurde unsere FĂŒhrung fast eingeholt. So stand es am Ende der Halbzeit 11:10 fĂŒr den SCP. Nach der Pause haben wir uns darauf konzentriert mit einem grĂ¶ĂŸeren Abstand zu fĂŒhren. Dies gelang uns auch durch harte Arbeit und Teamgeist. Am Ende des Spiels stand es 24:21 fĂŒr uns. Durch diesen Sieg könnten wir auf den 2.Platz der Tabelle aufsteigen.

Es spielten :
Verena(Tor), Paula(Tor), Sophie(3), Marlene(8), Paulina(1), Hannah G.(2), Charlotte (2), Lena B.(2), Helena(2), Mira (2), Lena K.(2), Johanna, Hannah K.

Spielbericht weibl.A-Jugend vs. HSG Hald/Mehrh/Isselb. 21:18

Etwas holprig begann der Mittag in der Raumer Halle, denn der ESB stellte uns wiedermal vor technische Probleme, die es zu lösen galt.Die Anlaufschwierigkeiten werden sich allerdings einstellen, da sind wir uns alle sicher.

Das Spiel begann schon nach wenigen Minuten mit einem 7 Meter Strafstoß fĂŒr das Frohnhauser Team. Marlene, ein Torgarant im Umgang mit dem runden SpielgerĂ€t hat die erste Chance zum Tor verwandelt. Im erstenViertel der Spielzeit, konnte sich keiner der Kontrahenten absetzen, erst mit der 15. Minute setzte das heimische Team den Turbo ein und zog davon. Am Ende der ersten Halbzeit zeigte die Tafel 15 : 6 fĂŒr den SCP, eine herausragende Leistung. Mit einer sehr starken Abwehrarbeit und schnellem Umschalten konnten wir unser Tempospiel dem Gegner aufdrĂŒcken. Die 2. Halbzeit hingegen war geprĂ€gt von vielen unkonzentrierte Aktionen, zusĂ€tzlich hat der Gegner vom Niederrhein einen Wechsel der Schlussfrau vorgenommen, die eine ĂŒberragende Leistung zeigte. Wir mussten alle Register ziehen um nicht am Ende ohne Punkte von der Platte zu gehen. Am Ende haben wir mit 21 : 18 die Partie fĂŒr uns entschieden, nicht zuletzt weil den MĂ€dchen der unbedingte Wille zum Erfolg anzusehen war.

Röhrlein, Otten (Tor) Höll (12), Grass (4), Kiene (2), Giepen (1), Lieske (1), Manroth (1), Keul, Wollenberg, Bonczyk, Real, Kimmeskamp, Patyk

Spielbericht weibliche A-Jugend vs. Etus Wedau. 30:12

Die Punkte von unserem zweiten Saisonspiel wollten wir unbedingt zu Hause halten und mit dieser Einstellung sind wir aufs Spielfeld gegangen. Die erste Halbzeit konnten wir mit einer sehr breit verteilten Scorerliste mit 14:5 gewinnen.
In der Pause gab es von den zufriedenen Trainern Lob und es ging weiter in die nĂ€chste HĂ€lfte. Auch in der zweiten Halbzeit konnten wir den Gegnern unser Spiel aufdrĂŒcken. Mit dem wohlverdienten Endstand von 30:12 gingen wir vom Platz.
Nach diesem Sieg stiegen wir in der Tabelle auf den 3. Platz!
Es freut uns, wie die neuen Spielerinnen sich in die Mannschaft integriert haben.

Marlene (9), Paulina (7), Charlotte (2), Helena (3), Katharina, Mira (2), Lena K. (4), Hannah G. (3), Verena (Tor), Paula (Tor

Bericht Turnier weibl. A-Jugend

Am ersten Wochenende des Septembers haben die MĂ€dchen beim Turnier unserer Freunde vom ETB-Schwarz-Weiß Essen den ersten Platz belegt.

Eine sehr gute Leistung fĂŒr das verstĂ€rkte Team. Mit Hannah Grass von SUS Haarzopf, Mira Mager und Lena Kiene von ETB sind 3 Gastspielerinnen zum Team gerĂŒckt. Wir sagen „Herzlich Willkommen“.  Die Mannschaft ist nun komplett und umfasst 15 Spielerinnen. Somit gehen wir guter Dinge in die neue Saison, die uns in den Handballkreis-Wesel fĂŒhrt, wo wir sicherlich die eine oder andere Überraschung erleben werden. Wir werden weiter berichten.

Spielbericht Phönix weibl.B-Jugend vs. GSG Duisburg 18:6

Mit voller Vorfreude traten wir am 10.03.18 unser letztes Spiel der Saison gegen den GSG Duisburg an. Außer unserer wegen Krankheit ausgefallenen TorhĂŒterin Paula, war die komplette Mannschaft am Start! Alle wollten diesen letzten Sieg! Der Auftakt gelang uns sehr gut und wir spielten konsequent nach vorne, sodass wir schon frĂŒh mit vielen Toren in FĂŒhrung gingen. Schnell stellten wir klar, dass wir das Spiel gewinnen wollen und das ließen wir den Gegner auch spĂŒren. Unsere Abwehr stand einfach nur gut! Somit lagen wir bereits nach der ersten HĂ€lfte 12:1 vorne. In der Pause motivierten uns unsere Trainer nochmal und dem Sieg stand nichts mehr im Wege. Die zweite HĂ€lfte begann fast genau so gut wie die Erste und wir kĂ€mpften weiter um den Sieg. Auch unsere TorhĂŒterin Verena hat zu unserem Sieg beigetragen, sie hat fast alle Siebenmeter gehalten. Letztendlich war es ein erfolgreiches Endspiel mit einem Endstand von 18:6 fĂŒr den SC Phönix. Das letzte Spiel der Spielzeit hĂ€tte nicht besser ausgehen können, ein echter Mannschaftsverdienst! Wir sind alle sehr stolz auf unsere Leistungen und freuen uns schon auf die nĂ€chste Saison.

Tore:Charlotte (3), Marlene (3), Paulina (4), Lena (3), Sophie (2), Marleen (1), Helena (1), Katharina (1)

Spielbericht weibl. B-Jugend vs. Sportfr. Hamborn 07 21:14 (12:8)

Am 18.02.18 startete unser Spiel um 12:30 Uhr, in der Raumerhalle, gegen die Spfr. Hamborn 07.
Wir gingen Siegessicher in das Spiel, da fĂŒr unser Team ein Aufstieg in der Tabelle auf dem Spiel stand, wodurch wir nur noch mehr motiviert wurden. Nach einer anstrengenden und noch ziemlich fairen ersten Halbzeit war der Spielstand 12:8. In der zweiten Halbzeit ging es schon etwas hĂ€rter zu. Als plötzlich eine unserer besten Spielerinnen kurz gedeckt wurde, mussten wir und unsere Trainer schnell umdenken, was aber gut funktionierte und wir konnten weiterhin unser Spiel machen. Als dem Gegner die Niederlage drohte,  wurde es sehr unsportlich. Es wurden viele Zeitstrafen und gelbe Karten verteilt. Letztendlich war es ein siegreiches Spiel mit einem Endstand von 21:14 fĂŒr den SC Phönix, weshalb die weibl. B-Jugend nun in der Tabelle Platz 3 belegt.

Tore: Paulina (1), Charlotte (4), Helena (2), Katharina (1), Johanna (1), Marlene (11), Hannah (1)

Spielbericht HSG Duisburg SĂŒd vs. weibl. B-Jugend SC Phönix Essen

Sehr motiviert und voller Vorfreude kamen wir heute zum Spiel in Duisburg, welches um 12:30 angepfiffen wurde. In der ersten Halbzeit haben wir sehr gekĂ€mpft und nach dem unser Trainer eine Auszeit genommen hat und uns nochmal Tipps gab, wo wir am besten werfen sollten, lagen wir einmal mit 6:7 vorne. Leider konnten wir die erste Halbzeit nur mit 9:8 verlassen. Als der Trainer uns in der Kabine nochmal motiviert hat, indem er sagte, dass wir sehr schön im Team spielten, gingen wir wieder kĂ€mpferisch in die zweite Halbzeit. Zuerst sah es sehr gut fĂŒr uns aus, doch als die Gegnerische Mannschaft 2 von unseren Spielern auf Mann gedeckt hatten, haben wir viele Tore durchgehen lassen und konnten nicht mehr aufholen. So war das Endergebnis 20:24. Insgesamt wurde von beiden Mannschaften fair gespielt und beide haben alles gegeben. Trotz des verlorenden Spieles sind wir alle sehr zufrieden mit unseren Spielerischen Leistungen und haben auf jeden Fall alles gegeben!

Tore:Marlene (10), Paulina (5), Helena (2), Charlotte (2), Sophie (1)

Spielbericht weibl. B-Jugend vs. A09

Um unser Ziel nicht aus den Augen zu verlieren, unter die Top 3 der Liga zu landen, dĂŒrfen wir zukĂŒnftig keine Punkte im Wettbewerb liegen lassen. Mit dieser Einstellung ging es am 28.01.18 um 14.00 Uhr zu Hause gegen die MĂ€dchen aus unserer Nachbarschaft Altendorf. GeschĂ€tzte 25 AnhĂ€nger von der BockmĂŒhle stĂ€rkten ihrem Team den RĂŒcken, demgegenĂŒber haben ca. 40 Phönixer ihre MĂ€dchen angefeuert. Respektvoll und fair, aber zielgerichtet und klar strukturiert sind wir das Derby angegangen und schon nach kurzer Zeit kristallisierte sich die Dominanz unserer MĂ€dchen heraus. So stand es auch zur Halbzeit 10 : 4 fĂŒr das Team von der Raumer Halle. In der Kabine haben die Trainer nochmal auf die vielen vergebenen Chancen hingewiesen und mit kleinen Hilfestellungen versucht, die ein oder andere sich noch bietende Spielsituation in ein zĂ€hlbares Ergebnis zu lenken. Mit dem Einwechseln aller 12 Aktiven, konnte jede Einzelne ihren Beitrag zum Sieg leisten. Es fehlte nur Katharina, der wir auf diesem Wege gute Besserung wĂŒnschen. Am Ende siegten wir verdient mit 22 : 9, was die ohnehin prĂ€chtige Stimmung im Team noch verbesserte.

Die TorschĂŒtzen Marlene (12), Charlotte (3), Paulina (2), Marleen, Verena, Sophie, Helena und Johanna je (1)