Spielbericht 2.Damen vs. TuS Ickern2 25:15 (11:10)

PĂŒnktlich zum Karnevalsbeginn fanden wir uns am Sonntag, den 11.11.2018 zum Heimspiel gegen Tus Ickern 2 ein, um die Tabellenspitze zu verteidigen. 

Auch wenn es das Ergebnis (23:15) nicht gleich vermuten lĂ€sst, war es ein spannendes Spiel mit einem hart erkĂ€mpften Sieg fĂŒr die MĂ€dels der 2.Mannschaft. 

Besonders in der ersten Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel mit einem abwechselndem Torerfolg auf beiden Seiten, sodass es zur Halbzeit 11:10 stand. 

Davon ließen wir uns allerdings nicht aus der Ruhe bringen und gingen konzentriert und hoch motiviert in die 2.HĂ€lfte. So konnten wir unsere FĂŒhrung schon kurz nach der Halbzeit durch eine starke und aggressive Abwehrleistung, sowie einer hervorragenden Torwartleistung von Alina Fensch von einem Stand von 13:13 auf 22:13 ausbauen. 

Besonders hervorzuheben war außerdem unsere starke Trefferquote, welche uns zum Sieg verhalf.

Insgesamt war es eine super Mannschaftsleistung, welche wir am 16.12.gegen den aktuellen 2.Platz Bochumer HC 3 fortfĂŒhren möchten.

Es spielten: Anika Kruthoff (6/4), Martina Knieza (5), Johanna Bernstein (4), Kathrin SchwĂ€tzer (3), Kim Fischer (3), Julia BĂŒchel (1), Christina SchwĂ€tzer (1), Nadine Keppel (TW), Alina Fensch (TW)

Spielbericht 2. Damen vs. SuS Olfen 21:12 (12:7)

Am spÀten Sonntag Abend fanden wir uns um 18.30 Uhr zum Heimspiel gegen Olfen im Löwental ein.
Das Spiel begann sehr zÀh, so dass es nach 5 Minuten 2:2 stand. Es gab zunÀchst viele FehlpÀsse und nicht genutzte Torchancen, doch nach 12min fanden wir endlich besser ins Spiel und konnten uns durch einen 4-Tore-Lauf auf 9:4 absetzen. Danach wurde es etwas durchwachsen und es ging mit 12:7 in die Halbzeit.
Die zweite Halbzeit startete deutlich besser und so konnten wir uns mit 8-9 Toren (18:10 und 19:10) absetzen.
Da sich in den letzten 10 Minuten leider noch der Schlendrian einschlich, haben wir bei einem Stand von 21:12 in der 54.Minute das Verteidigen und Tore Werfen leider eingestellt.
Somit konnte Olfen noch etwas Ergebniskosmetik betreiben und das Spiel endete 21:15.
Alles in allem war der Sieg aber nie gefÀhrdet und wir können mit dem Ergebnis zufrieden sein.
Nun gehen wir mit 8:0 Punkten als selbst ernannter HERBSTMEISTER in eine kleine Spielpause, bevor es am 11.11. (pĂŒnktlich zum Karnevalsbeginn) um 16Uhr in der Raumerhalle gegen Tus Ickern weiter geht!

Es spielten: Alina Fensch, Nadine Keppel ; Kathrin SchwĂ€tzer 5, Martina Knieza 5, Alisa Brehmer 4, Ani K. 4, Johanna Bernstein 2, Julia BĂŒchel 1, Helke Behrens, Julia Wirth, Sabrina Franke, Patricia Wix, Pia Marienfeld, Kim Fischer

Spielbericht Elmar Herne vs. 2. Damen 9:25

Dritter Sieg im dritten Spiel fĂŒr die zweite Damen!

Am Samstag ging es fĂŒr uns zum AuswĂ€rtsspiel nach Herne. Trotz anfĂ€nglicher AbschlussschwĂ€chen konnten wir das Spiel von Anfang an kontrollieren und so am Ende ein verdientes 25:9 (10:5) gegen Elmar Herne feiern.

Die Anfangsphase des Spiels konnte Herne noch ausgeglichen gestalten. Wir agierten etwas unĂŒberlegt und schlossen hĂ€ufig ĂŒberhastet und ungenau ab. Dennoch konnten wir uns bis zur Halbzeit einen komfortablen Vorsprung von fĂŒnf Toren erarbeiten. Mit etwas mehr Wurfgenauigkeit hĂ€tte der Vorsprung allerdings noch höher ausfallen können und so war die Ausrichtung fĂŒr die zweite Halbzeit klar: Chancen nutzen und konzentriert abschließen.
Das gelang uns im Spielverlauf immer besser und wir konnten uns Tor fĂŒr Tor absetzen. Nach 45 Minuten fĂŒhrten wir bereits mit 10 Toren. Auch die Deckung funktionierte und unsere TorhĂŒter gaben uns den gewohnt sicheren RĂŒckhalt, sodass unser Sieg nicht mehr gefĂ€hrdet werden konnte. Wir legten noch einige Tore nach und freuten uns am Ende ĂŒber die nĂ€chsten zwei Punkte.

NĂ€chste Woche treten wir im Heimspiel gegen SuS Olfen an (So., 07.10. um 18:30h im Löwental), bevor es dann in eine einmonatige Spielpause geht. Wir freuen uns ĂŒber tatkrĂ€ftige bzw. lautstarke UnterstĂŒtzungâ˜ș

Tor: Alina Fensch, Nadine Keppel, Patricia Wix
Feld: Hanna Abberger (8), Johanna Bernstein (7), Charlotte Falke (4), Martina Knieza, Kathrin SchwÀtzer (je 2), Kim Fischer, Christina SchwÀtzer (je 1), Helke Behrens, Alisa Brehmer.

Spielbericht 2. Damen vs. MTG Horst 20:9 (8:4)

Die Siege gehen weiter!
Nach dem gelungenen Saisonstart gegen die HSG am Hallo, ging es auch am vergangenen Sonntag fĂŒr die 2. Damen weiter in der Saison. Mit 20:9 (8:4) konnten die Damen ihren ersten Heimsieg feiern.
Das Spiel startete mit einem 3:0 Lauf unserer Mannschaft und erst in der 8.Minute kam es zum ersten Tor der Gegner. Leider kamen wir bis zur Pause  nicht richtig ins Spiel und konnten daher nur eine FĂŒhrung von 8:4 ausbauen. Dies sollte sich in der zweiten HĂ€lfte, durch mehr Tempo, bessern.
Durch weniger Fehler im Angriff und eine starke Abwehr gelang es uns die FĂŒhrung weiter auszubauen. So konnten wir am Ende unser zweites Saisonspiel mit einem weiteren Sieg feiern. Am kommenden Samstag geht es fĂŒr uns dann weiter, beim AuswĂ€rtsspiel gegen Elmar Herne um 16:30 Uhr.
Es spielten: Alina Fensch (TW), Nadine Keppel (TW); Anika Kruthoff(6), Kathrin SchwÀtzer(4),
Marlene Höll(4), Johanna Bernstein (3), Alisa Brehmer(1), Kim Fischer(1), Christina
SchwÀtzer(1), Helke Behrens, Pia Marienfeld, Sabrina Franke

Spielbericht HSG am Hallo vs. 2. Damen 14:29

Traumstart fĂŒr die Zweite!!

Am vergangenen Sonntag konnten wir einen gelungenen Saisonauftakt feiern und mit 29:14 (15:7) gegen die HSG am Hallo gewinnen.
Hoch motiviert starteten wir in die Partie und ließen den Gegner in der Anfangsphase gar nicht erst ins Spiel kommen. So stand es in der 13. Spielminute bereits 7:0 fĂŒr uns. Obwohl unsere Mannschaft in der Sommerpause völlig neu aufgestellt wurde, klappte das Zusammenspiel bereits sehr gut und wir ließen uns durch die Aufholversuche der HSG nicht aus der Ruhe bringen. Stattdessen nutzten wir die Fehler des Gegners ein ums andere Mal, um unseren Vorsprung immer weiter auszubauen. Am Ende konnten wir einen verdienten ersten Saisonsieg feiern.
Daran wollen wir in den nĂ€chsten Wochen anknĂŒpfen, uns als Mannschaft besser kennen lernen und hoffentlich die nĂ€chsten Siege einfahren. Weiter geht es am 23.09. um 14h in der Raumerhalle gegen MTG Horst.

Es spielten:  Alina Fensch (TW), Nadine Keppel (TW), Patricia Wix (TW); Johanna Bernstein (9), Laura GÀrtner (8), Marlene Höll (3), Alisa Brehmer, Martina Knieza, Kathrin SchwÀtzer (je 2), Morna Schulz, Christina SchwÀtzer, Patricia Wix (je 1), Pia Marienfeld, Anika K.

Spielbericht HSG Phönix/Werden 2 vs. HSG am Hallo 1F

Beim letzten Saisonspiel der zweiten Damenmannschaft der HSG Phönix/Werden gegen HSG am Hallo ging es darum, sich den dritten Tabellenplatz zu sichern. Es hieß also Alles oder Nichts. Leider gestaltete sich dieses Ziel schwieriger, als gedacht, denn die GĂ€ste vom Hallo packten vor Allem in der Abwehr herzhaft zu.

Gleich zu Beginn der Partie legte HSG am Hallo mit 2 Toren vor, wovon sich die MĂ€dels von der heimischen HSG allerdings nicht unterkriegen ließen, sodass es eine sehr ausgeglichene Halbzeit war. Zwar taten sich die MĂ€dels unserer Zweiten schwer damit, durch die gegnerische Abwehr zu gelangen, jedoch wurde dies durch eine gute Abwehrleistung und eine herausragende Torwartleistung von Kerstin S. wieder aufgewogen, sodass es zur Halbzeit 6:8 stand.

Auch die zweite Halbzeit fing fĂŒr unsere Damen nicht wie gewĂŒnscht an, denn die Gegner bauten ihre FĂŒhrung auf 6:12 aus, indem sie vor allem WĂŒrfe aus der zweiten Reihe fĂŒr sich entdeckten. An Aufgeben war jedoch nicht zu denken. Die MĂ€dels von Phönix/Werden kĂ€mpften sich mit viel Schmerz und Ehrgeiz bis auf ein Tor zurĂŒck, sodass bei einem Spielstand von 11:12 wieder alles offen war. Auch der Rest des Spiels gestaltete sich ausgeglichen. Am Ende gewann die gegnerische Mannschaft von HSG am Hallo jedoch mit 2 Toren und einem Endstand von 14:16.

Es spielten: Kerstin Schumann (Tor), Sina Slalina (5/4), Julia Buechel (3/1), Kathrin SchwÀtzer (2), Sabrina Franke (1),  Nina SchwÀtzer (1), Annoula Lehnhoff (1), Anika Kruthoff (1), Kerstin Neu, Kristin Wahser, Laura Wollner, Sandra Dressler

Spielbericht HSG Phönix/Werden 2F vs. Elmar Herne 23:14 (Hz 12:8)

Nachdem unglĂŒcklicherweise ein Punkt im Hinspiel in Herne gelassen wurde, war die Mannschaft hochmotiviert es dieses Mal besser zu machen. Schon zu Beginn der ersten Halbzeit zeigten die 2.Damen sowohl in der Abwehr als auch im Angriff, dass man gewinnen wollte. So stand es zur Halbzeit 12:8. In der zweiten Halbzeit konnten die Damen ihre FĂŒhrung weiter ausbauen. Ein konsequentes Angriffsverhalten fĂŒhrte dazu, dass man insgesamt zehn Siebenmeter bekam, die die neue SiebenmeterschĂŒtzin 😊 Julia B. fast alle sicher verwandelte. Sehr freuten sich die Damen, dass Sabrina F. endlich ihren Spieleinstand geben konnte. Auch in der Abwehr packte man immer krĂ€ftiger zu, schob fast alle LĂŒcken zu und Kerstin S. zeigte im Tor viele tolle Paraden. Am Ende freuten sich die Damen ĂŒber einen deutlichen 23:14-Sieg.

Es spielten: Kerstin Schuhmann, Kerstin Neu (4), Kathrin SchwĂ€tzer (1), Ida Heger, Yvonne Sterk (1), Kristin Wahser, Julia BĂŒchel (7), Laura Wollner (2), Sabrina Franke, Christina SchwĂ€tzer (4) und Sandra Dressler

Spielbericht Gladbeck vs. HSG Phönix/Werden 2. Damen 28:17 (17:7)

Die 2. Damen verliert 17:28 gegen den TabellenfĂŒhrer Gladbeck.

Trotz verlorenem Spiel konnte man von der 2. Damen Mannschaft ein starkes Spiel sehen.

Nachdem wir uns im Hinspiel leider mit 40 Gegentoren sehr schwer taten, wurde sich in der RĂŒckrunde eine starke Partie mit dem Aufstiegskandidaten geliefert.
Zielvorgabe von Trainer Schmidt war es, im RĂŒckrundenspiel cleverer mit der schnellen und zum Teil sehr jungen gladbecker Mannschaft umzugehen. Hier kam es vor allem darauf an nicht zu viele Fehler zu machen, um die Gegentore im Vergleich zum letzten Spiel zu reduzieren.
Das gelang der Mannschaft von Phönix/Werden sehr gut, so dass sich trotz offener Deckung von Gladbeck die TempogegenstĂ¶ĂŸe
der Gegner in Grenzen hielten.Das schnelle Konterspiel der Gegener wurde weitestgehend unterbunden und so ging man mit 17:7 in die Halbzeitpause.

Ziel in der zweiten HĂ€lfte war es,  bloß nicht einzubrechen. Außerdem keine großen Fehler zu machen und den Abstand so beizubehalten. Jetzt wurde insgeheim das mannschaftsinterne Ziel „Wir bleiben unter 30 Gegentoren“ ausgerufen. Bisher hatte der Gegner nĂ€mlich in nahezu allen Ligaspielen mindestens 30 Tore geworfen. Aber nicht mit uns…
Durch eine sehr gute Abwehrleistung und eine mega starke Kerstin im Tor konnten die wir auch in der zweiten Halbzeit den Abstand von 10 Toren halten.

Durch ein souverĂ€nes Spiel mit viel Kampfgeist, Teamspirit und Ruhe konnte unser Ziel „unter 30 Gegentore“ erreicht werden. Dies erklĂ€rt auch unseren Jubel nach dem Spiel, als wĂ€re es ein Sieg !!

Es spielten: Kerstin Walter (Tor), Yvonne Sterk, Ida Heger, Laura Wollner, Sandra Dressler, Julia BĂŒchel, Annika K. Christina SchwĂ€tzer, Kristin Wahser, Sina Schneiders, Kathrin SchwĂ€tzer

 

Spielbericht HSG Phönix 2. Damen vs. MTG Horst Essen 20:13

Die große f*cking LĂŒcke…

Am vergangenen Sonntag trat die Zweitvertretung der HSG Phönix/ Werden zuhause gegen die MTG Horst Essen an. Auf dem Papier deutete sich bereits ein sehr eindeutiges Spiel an. Die MĂ€dels der MTG konnten am vorherigen Wochenende ihren allerersten Sieg gegen scheinbar ersatzgeschwĂ€chte Herner einfahren, wĂ€hrend die HSG weiterhin um die oberen PlĂ€tze mitspielen und im Idealfall als beste Essener Mannschaft die Saison abschließen möchte. Allerdings galten Ă€hnliche Vorzeichen auch in der Vorwoche beim SuS Olfen, gegen den man sich lange sehr schwer tat. Die ersten Minuten liefen allerdings deutlich flĂŒssiger als in beschriebener Vorwoche und die MĂ€dels schafften es ihren Siegeswillen auf der Platte umzusetzen (2:0). Anstatt geĂŒbte Mechanismen abzuspielen und konzentriert weiter zu spielen, zeigte der HSG seine große StĂ€rke: Anpassung an den Gegner. Sorgte dies bspw. gegen ETG Recklinghausen fĂŒr ein sehr ansehnliches Kreisligaspiel, mĂŒndete es an diesem Sonntag in unzĂ€hligen verlorenen BĂ€llen, schlechten Anspielen und ĂŒberhasteten AbschlĂŒssen. Kurz vor der Halbzeit reichte allerdings ein Zwischenspurt um von 4:2 auf 10:3 davon zu ziehen. FĂŒr das Highlight der ersten HĂ€lfte sorgte jedoch das gegnerische Trainergespann, indem es aussprach was wohl ein Großteil der Halle dachte: „Jetzt geh‘ endlich mal in die große f*cking LĂŒcke!“ – sinnbildlich geltend auch fĂŒr die MĂ€dels der Spielgemeinschaft. Mit dem Ziel in der zweiten Halbzeit eine große Schippe zuzulegen startete man in die zweite Halbzeit. Trotz aller guten VorsĂ€tze zeigte man allerdings weiterhin nur in lichten Momenten spielerisch QualitĂ€t. Nach einem Zwischenspurt zum 15:5 entwickelte sich an diesem mĂŒden Sonntagmittag eher ein Duell mit Freundschaftsspielcharakter, in dem die Rollen fest verteilt waren. Die MTG konnte trotz einzelner guter Aktionen in keinem Moment gefĂ€hrlich werden. Phönix/ Werden kam insbesondere ĂŒber Anoula Lehnhoff (vielen Dank fĂŒr’s Aushelfen!) und Kathrin SchwĂ€tzer immer wieder zu Toren aus dem Spiel und auch unser Youngster Marlene Höll konnte sich fĂŒr ihren Einsatz mit einigen schnellen Toren belohnen. Insgesamt siegte die HSG verdient mit 20:13, ein gutes Pferd springt eben nur so hoch wie es muss.

Es spielten und trafen: Kerstin Schumann (TW), Kathrin SchwÀtzer (4), Ida Heger, Yvonne Sterk, Kristin Wahser, Marlene Höll (3), Laura Wollner (1), Nina SchwÀtzer (1), Anoula Lehnhoff (5 von 10), Sina Slanina (2/1), Nadine Grewe (3), Sandra Dressler (1)

Spielbericht Sus Olfen vs. HSG Phönix/Werden 2. Damen 6:18 (3:5)

Am Samstag, den 17.02.2018, traf die HSG Phönix/Werden auf die MĂ€dels vom SuS Olfen. Wie schon im Heimspiel wollte die HSG auch diesmal wieder zwei Punkte mit nach Essen nehmen. Dies sollte schwieriger als gedacht werden. Erst nach 9 Minuten konnte man durch einen 7-Meter von Kristin Wahser mit 0:1 in FĂŒhrung gehen. Doch schon Sekunden spĂ€ter hatte auch der Gegner die Chance durch einen 7-Meter gleich zu ziehen (1:1). Das Spiel verlief zĂ€h, dass hatte sich die HSG anders vorgestellt. Hier und da fielen auf beiden Seiten noch ein paar Tore, so dass es zur Halbzeit (3:5) Stand. Ein sehr schwaches Halbzeitergebnis.
Die 2. Damen wusste, so kann die zweite HĂ€lfte nicht fortgefĂŒhrt werden.Der Kopf musste freier und die Chancen genutzt werden. Hoch motiviert und voller Hoffnung kam die HSG wieder auf die Platte. Bereits zu Beginn der  zweiten HĂ€lfte bekam SuS Olfen eine 2-Minuten Strafe. In Überzahl hatte man jetzt die Chance das Spiel eindeutig fĂŒr sich zu entscheiden, doch mehr als ein 7-Meter war nicht drin. Allerdings machte das nichts und unsere Zweite fand, im Gegensatz zu SuS Olfen, jetzt immer besser ins Spiel und dank unseres Jungspunds Marlene Hoell gelang es den Vorsprung auszubauen. SuS Olfen nutzte seine Chancen nicht gut genug und bis auf drei Treffer konnte Kerstin zahlreiche TorwĂŒrfe klasse parieren. So ging das Spiel dann doch noch mit einem eindeutigen Ergebnis von 6:18 zugunsten der HSG Phönix/Werden aus.

Es spielten: Kerstin Schumann (Tor), Kathrin SchwĂ€tzer(3), Julia BĂŒchel (2), Ida Heger, Kristin Wahser, Marlene Hoell (8), Laura Wollner, Kerstin Neu (1), Nina SchwĂ€rzer (1), Sina Slanina (2), Sandra Dressler (1)