Spielbericht der 1. Damen

Sensationelle Teamleistung sichert deutlichen Erfolg zuhause gegen die bergischen Panther
Nach den Auftaktsiegen gegen zwei Aufsteiger trafen wir heute im heimischen Löwental auf die 2. Damen der bergischen Panther, die uns aus der letzten Saison noch gut bekannt sind. Die Pantherinnen ĂŒberzeugten insbesondere durch ein schnelles Angriffsspiel, dass wir heute mit weiterhin reduziertem Kader unterbinden wollten. Wir bereiteten uns auf ein schnelles und anstrengendes Match vor und gingen hochkonzentriert ins Spiel. Und plötzlich lief alles: nach kĂŒrzester Zeit fĂŒhrten wir 2:0 und ĂŒberrannten die Gegnerinnen förmlich. Erste Welle, zweite Welle, SpielzĂŒge und individuelle Versuche funktionierten. Außerdem gelang es uns das Spiel unserer Gegnerinnen zu stoppen und sollte doch mal eine Spielerin durch unsere Deckung kommen, waren Susi und Laura zur Stelle. Zur Halbzeit erarbeiteten wir uns so eine 8 (!!!) Tore FĂŒhrung (17:9). Aber wir wĂ€ren ja nicht wir, wenn wir unseren Zuschauern einen ruhigen Nachmittag beschert hĂ€tten. In die zweite Halbzeit starteten wir etwas weniger souverĂ€n. Wir vergaben vermehrt Chancen und FehlpĂ€sse schlichen sich ein. Dies kam dem Konterspiel der Pantherinnen entgegen und zur Mitte der zweiten Halbzeit ließen wir sie wieder auf 3 Tore aufschließen (24:21). Heute konnte uns allerdings nichts aus der Ruhe bringen, wĂ€hrend beide Mannschaften in Unterzahl spielten, konnten wir die entstehenden LĂŒcken besser nutzen und den Vorsprung wieder erhöhen. Der krönende Abschluss gelang heute Morna mit dem 30. Tor, die einen Abpraller mit der Schlusssirene zielsicher im gegnerischen Kasten unterbringen konnte. Wir freuen uns auf‘s Bier! Ein besonderes Lob verdiente sich heute die gesamte Mannschaft! Auf der Leistung können, wollen und mĂŒssen wir aufbauen 🙂
Es spielten und trafen: Susann Gittke, Laura Wollner (Tor); Hanna Abberger 7, Inci Abdik (4), Fiona Krieger (4), Lisa Berking (4), Jenny Majic (4), Laura GĂ€rtner (2), Morna Mohr (2), Charlotte Falke (2), Vanessa Rode (1), Mira Mager

#ohnemampfkeindampf #winner #handball #mega #teamleistung
image1.jpeg