Spielbericht 2. Damen vs. TuS Ickern 2. Damen

Tus Ickern 2 – HSG Phönix/Werden 2. Frauen 17:18 (8:9)

Zum ersten Spiel in der RĂĽckrunde und sogleich im neuen Jahr musste die 2. Damen am Sonntag die Reise nach Castrop-Rauxel antreten.

Das Hinspiel im September konnten wir mit 19:14 fĂĽr uns entscheiden. Demnach wollten wir auch die zwei Punkte vom Tus Ickern mit nach Hause bringen.

Doch dies war leichter gedacht, als getan. Wie so oft fanden wir zu Beginn nicht ins Spiel. Im Angriff fehlte der Druck und Wille zum Tor und in der Abwehr folgten unnötige Tore durch Abstimmungsfehler. Zum Glück kam der Tus Ickern 2 auch nicht besser ins Spiel und so stand es nach 10 Minuten gerade mal 3:4 für uns. Keine der beiden Mannschaften gelang es sich mit mehr als 2 Tore abzusetzen und so ging es mit nur einem Tor Vorsprung (8:9) in die Halbzeit. Vor der Besprechung zur Halbzeit mussten wir erst einmal den Frust runterschlucken, dass der letzte Wurf von Kaddy Schwätz, der eindeutig vor dem Pfiff zur Halbzeit im Tor landete uns nicht gewährt wurde. Ärgerlich, aber wir konnten an der Endscheidung vom Schiedsrichter nichts ändern – seine Entscheidungen waren auf jeden Fall das komplette Spiel auf beiden Seiten mehr als Fragwürdig. Aber genau aus diesem Grund wollten wir noch mehr hier keine Punkte liegen lassen. Doch leider gelang es uns nicht den Abstand zum Gegner in der zweiten Halbzeit zu vergrößern. Es blieb ein Kopf an Kopf rennen. Immer wieder gingen wir mit einem Tor in Führung, doch der Tus Ickern konnte immer wieder nachlegen. Durch super Paraden unserer Torfrau Kerstin Walther gelangen uns zwei schnelle Angriffe mit super Torabschlüssen durch Kaddy Schwätzer und Julia Büchel. Somit gingen wir endlich mit zwei Toren in Führung. Auf der Uhr waren noch knappe 2 Minuten zu spielen. Das Spiel wollten wir nicht mehr hergeben. Es folgte der Angriff von Tus Ickern. Nach einem Faul an der Spielerin auf Halbrechts, entschied der Schiedsrichter auf Freiwurf für den Tus Ickern. Daraufhin rastete ein Fan des Tus Ickern auf der Tribüne aus und es gab eine kleine Spielunterbrechung. Was daraufhin geschah, ist für uns alle noch immer nicht zu begreifen, der Schiedsrichter entschied auf Tor für den Tus Ickern, obwohl der Torabschluss erst deutlich nach dem Pfiff zum Freiwurf erfolgte. Unverständnis und Entsetzen in unseren Gesichtern, niemand konnte es fassen, was der Schiedsrichter da gerade entschieden hat. Aber diese ärgerliche Entscheidung mussten wir so hinnehmen und runterschlucken. Somit nur noch ein Tor Vorsprung für uns und noch eine gute Minute Spielzeit. Unser letzter Angriff blieb leider Torlos und somit kam Tus Ickern nochmal in den letzten Sekunden zum Angriff. 3 Sekunden Spielzeit verblieben und Freiwurf für den Tus Ickern- doch den Wurf konnte unsere Torfrau parieren und wir bringen die zwei Punkte aus Castrop-Rauxel mit nach Hause.

Es spielten: Sandra Dressler, Julia Büchel, Kristin Wahser, Yvonne Sterk, Ida Heger, Kaddy Schwätzer, Nina Schwätzer, Laura Wollner, Sina Slanina, Kerstin Walther, Anni K.