Spielbericht 1.Damen vs. HSV Wuppertal 26:24 (15:14)

Am Sonntag war mit dem HSV Wuppertal der andere Verbandsligaabsteiger zu Gast und die 1. Damen der HSG Phönix / Werden erwartete ein umkĂ€mpftes Spiel. Das Team kam auch Dank Laura, die einen Sahnetag erwischt hatte und in der Anfangsphase direkt zweimal einnetzen konnte, gut ins Spiel und konnte nach 9 Minuten auch in FĂŒhrung gehen.  Dann verletzte sich Lotte bei einem unglĂŒcklichen Zusammenstoß und der Spielfluss brach ein wenig ein. Mit dem Ziel fĂŒr Lotte die Punkte in Essen zu behalten, berappelten sich die Damen schnell wieder. Die Abwehr stand sehr dynamisch und der Gegner konnte ein ums andere mal ins Zeitspiel gezwungen werden. Auch im Angriff wurden viele sehenswerte Tore erzielt – gekrönt durch Jennys Kempator zum 13:12. Auch der Start in die zweite Halbzeit gelang. Inga konnte sich immer wieder im 1 gegen 1 durchsetzen und so konnte der Vorsprung nach 40 Minuten erstmals auf fĂŒnf Tore ausgebaut werden. Zehn Minuten vor Schluss fuhr man das Tempo ein wenig zu sehr zurĂŒck, sodass der Gast zwischenzeitlich auf zwei Tore aufschließen konnte. Dank eines exzellenten Spiels in Unterzahl und der nötigen KaltschnĂ€uzigkeit war der Sieg allerdings nicht wirklich in Gefahr. Beim Stand von 26:22 weniger als zwei Minuten vor Schluss waren dann auch die letzten Zweifel verflogen. In einer intensiven und sicherlich spannenden Begegnung bleiben die 2 Punkte in Essen!
Gute Besserung an Nadine und Charlotte und vielen Dank an die zahlreichen Fans auf der TribĂŒne!
Es spielten und trafen: S. Gittke, L. Wollner (Tor); I. Osterwald (8), I. Abdik (4), H. Abberger (4), L. GĂ€rtner, L.(3), Berking (3), C. Falke, J. Majic, L. Bardtke, M. Schulz (je 1), N. Kirchhoff, R. Museiko, V. Rode