SC Phönix: 3. MĂ€nner – TV Cronenberg 3M 18:17 (9:9)

Neues Jahr, alte Probleme

Zum ersten Spiel im neuen Jahr war die Mannschaft personell gut aufgestellt. Lediglich Jan Fortkamp, Frank Fortkamp und Rene Leibold fehlten. Zu Beginn des Spiels lief alles so, wie man es sich vorgestellt hatte. Gute Kombinationen und eine sichere Abwehr bedeuteten nach 10 Min. eine 6:1 FĂŒhrung. Danach kam es aber zum Bruch im Spiel der Dritten. Abspielfehler, FehlwĂŒrfe und Unkonzentriertheiten in der Abwehr sorgten fĂŒr ein ernĂŒchterndes 9:9 zur Pause. Das Spiel verflachte in der 2. Halbzeit weiter. Erst durch eine doppelte Strafzeit gegen den TVC konnte sich die Mannschaft wieder auf 15:11 absetzen. Aber auch dies war nur von kurzer Dauer. Über 16:16 stand es dann nach 60. Minuten 17:17. Allerdings hatte die 3. Mannschaft noch einen Versuch. Der erste Siebenmeter fĂŒr uns im Spiel brachte nach Ablauf der regulĂ€ren Spielzeit den 18:17 Siegtreffer. Dieser nicht unbedient verdiente doppelte Punktgewinn wurde dennoch angemessen gefeiert. Insbesondere deshalb, weil zur gleichen Zeit MTG Horst eine Niederlage einstecken musste und man dadurch die alleinige TabellenfĂŒhrung ĂŒbernahm. Zum nĂ€chsten Spiel in Kettwig durfen aber ruhig wieder ein paar Kohlen mehr ins Feuer gelegt werden, um nicht gleich wieder den Platz an der Sonne zu verlieren.

Tore:
Schacky 6, Slanina 5, Döbbeler 4, WeismĂŒller 1, Manroth 1, Zimmermann 1