SC Phönix: 2. MĂ€nner – TV Essen-Kupferdreh 1M 17:36 (6:16)

TV Kupferdreh deklassiert SC Phoenix
In einem sehr einseitigen Spiel bei dem die MachtverhÀltnisse klar zu Gunsten der GÀste aus Kupferdreh lagen, bezwangen diese die Heimmannschaft des SC Phoenix am Sonntagmittag klar mit 36:17.
Von der ersten Minute an kontrollierten die Kupferdreher dabei das Spiel. Die Leistung des SC Phoenix konnte dabei nur als schlechter Beitrag zum Beginn der Karnevalszeit gewertet werden. Absolut harmlos spielten die Fohnhausener sowohl in der Abwehr als auch im Angriff. Zudem wurde der Ball im Angriff allzu leichtfertig hergegeben und in der Abwehr wurden die GĂ€ste durch scheinbar endlos weite LĂŒcken geradezu zum Torwurf eingeladen.
Die komplette Mannschaft des SC Phoenix bot schlicht eine eklatant schlechte Leistung, die im starken Kontrast zu der des TV Kupferdreh stand. Dieser spielte sich im Laufe der Zeit geradezu in einen Rausch. Das Schlimme aus Sicht der Gastgeber war dabei, dass die GĂ€ste nicht einmal tief in die Trickkiste greifen mussten. Simpelste Angriffe reichten aus, um die Abwehr des Clubs zu durchbrechen.
Dementsprechend hat das Spiel mit dem TV Kupferdreh einen verdienten Sieger, der seine Position an der Tabellenspitze damit weiterhin behaupten kann. Der SC Phoenix hingegen muss zusehen, dass er in der kommenden Woche wieder zu seiner Form zurĂŒckfindet, mit der sie im letzten Spiel noch einen Punkt retten konnten.

Tore:
Tim Brandl (3), Frederik Döbbeler (2), Falko Philipp (5), Michael Schmelter (1), Winfried SchwÀtzer (3), Stephan Witte (3)