HG Kaarst/BĂŒttgen 1F – HSG Phönix/Werden 1. Frauen 17:15 (7:9)

In einem hart umkÀmpften Spiel gegen die Damen aus Kaarst hat der Verbandsligist erneut am Sieg geschnuppert, am Ende blieb nichts ZÀhlbares.
Die HSG kam deutlich besser ins Spiel und konnte in der ersten HĂ€lfte zwischenzeitlich sogar mit vier Treffern beim Stand von 4:9 in FĂŒhrung gehen. Schnelle Konter und SpielzĂŒge waren das Erfolgsrezept. Zum Ende der ersten HĂ€lfte konnten die Gastgeber aber schon aufschließen und den Abstand auf 7:9 verkĂŒrzen.
In der zweiten HĂ€lfte ging dann leider nicht mehr viel zusammen. Die Gastgeber schafften kurzerhand den Ausgleich und konnten beim 12:11 ihrerseits erstmals in FĂŒhrung gehen. Den Vorsprung gaben sie nicht mehr her, am Ende blieb der HSG die Erkenntnis, dass sie grundsĂ€tzlich mithalten kann in dieser Liga, an Cleverness und Chancenverwertung aber noch arbeiten muss, um den Vorsprung auch ins Ziel zu bringen. Leider sind auch die verletzungsbedingten AusfĂ€lle derzeit nicht zu kompensieren.

Die Tore fĂŒr die HSG warfen: Michels (5), Osterwald (3), Wagner, Roth, Thomas (je 2), Dreher (1)